Bürgerkrieg im Jemen von Alina Stöger

Seit mehreren Jahren gibt es auf der arabischen Halbinsel in Jemen einen Bürgerkrieg,

 

Leider dieser Krieg zur Folge, dass viele Kinder nur mangelhaft ernährt sind.

 

Das Gesundheitssystem im Jemen ist leider sehr zerbrechlich und man befürchtet viele CoVid 19 Infektionen.

 

Wenn keine Hilfsgelder ankommen, befürchtet man, dass immer mehr und mehr Kinder sterben werden.   

Wird das Rätsel nach 13 Jahren endlich gelöst?

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

2007 verschwindet ein dreijähriges Mädchen in einem Hotel in Portugal. Doch wer ist Madeleine (Maddie) Beth McCann überhaupt und was geschah mit ihr? Und gibt es nach 13 Jahren Suche wirklich einen Verdächtigen?

 

Maddie hat mit ihrer Familie (Kate und Gary, sowie ihre beiden jüngeren Geschwister) Urlaub in Portugal gemacht. Alles war gut bis zum 3. Mai 2007.

 

Kate und Gary wollten mit Freunden, die ebenfalls in Portugal waren, im Restaurant essen. Aber damit sie noch ein Auge auf die Kinder werfen konnten, ging alle 15-20 Minuten jemand nachschauen. Als Kate an der Reihe war, ging sie in das Apartment 5a, wo ihre Kinder schliefen. Das dachte sie zumindest. Sie bemerkte, dass eine Tür offen steht und als sie dann ins Kinderzimmer schaute, stellte sie fest, dass Maddie verschwunden war. 

 

Aber wer hat das kleine Mädchen mitgenommen? Und warum?

 

Die portugiesische Polizei begann zu suchen, fand jedoch niemanden. Nach 13 Monaten gaben sie die Suche auf. Fünf Jahre später nahmen sie sie jedoch wieder auf.

 

Aber was hat das ganze jetzt mit dem neuen Tatverdächtigen zu tun?

 

2020 kam die Polizei dem Deutschen Christian B. auf die Spur. Er ist vorbestraft und hat in der Zeit als Maddie in Portugal Urlaub gemacht hat, ebenfalls in Portugal gelebt. Außerdem gibt es Chat-Verläufe zwischen ihm und seinem Freund in der Nacht, als Maddie verschwunden ist...

 

Dennoch fehlen der Polizei noch weitere Beweise, den Mann zu überführen. Außerdem ermittelt die Polizei, ob der Tatverdächtige auch andere Kinder entführt hat...

 

Ob der Fall aufgeklärt wird, werden wir vermutlich in den nächsten Wochen erfahren.

 

Wir hoffen auf jeden Fall, dass es Maddie gut geht und wünschen der Familie viel Kraft!

 

Fronleichnam

von Lisa Kittinger

Gestern war Fronleichnam, doch was feiern wir da eigentlich?

 

Zu Fronleichnam feiert man die bleibende Gegenwart Jesu Christi, im Sakrament der Eucharistie.

 

Jedes Jahr wird zu Fronleichnam die Prozessionsroute mit Birkenzweigen und Bildern aus einzelnen Blütenteilen ausgeschmückt. Oftmals schmücken auch ganze Blumenteppiche einige Straßen in Österreich. Der Mittelpunkt ist immer die Monstranz, die den Leib Christi symbolisiert und vom Priester getragen wird. Außerdem werden Segenssprüche und Fürbitten gehalten.

 

Auch dieses Jahr finden trotz Corona in manchen Gemeinden Fronleichnamsfeiern mit Abstand statt.

 

 

Afro-Amerikaner tot in den USA

von Alina Stöger

Am 12. Juni 2020 wurde Rayshard Brooks auf offener Straße von einem weißen Polizisten ermordet.

 

Er wollte nicht aus dém Auto steigen und rannte davon und wurde dann erschossen. Er hatte keine Waffe bei sich und wurde trotzdem erschossen.

 

Die Demonstrationen nehmen immer mehr zu und werden immer schlimmer.

 

Durch diese Aktion werden die Demonstranten  noch mehr und mehr protestieren, bis sich etwas ändert.

 

Leider war und wird so etwas nicht verschwinden und wird leider immer häufiger vorkommen, also sind wir weiterhin gegen Rassismus!

Hungersnot in Jemen

Derzeit ist sehr viel los in den USA. Zum Ersten gibt es die Neuwahlen im November. Der zweite Punkt ist, dass sehr viele Demonstranten gegen die derzeitige Regierung protestieren! 

 

Wer es noch nicht weiß - ich erkläre es kurz! Letze Woche wurde ein dunkelhäutiger Mann von einem hellhäutigen Polizisten erstickt, die genaue Ursache, warum es so war, ist noch nicht bekannt! Möglicherweise war es ein Streit oder eine Auseinandersetzung.

 

Derzeit hat Donald Trump schon das Militär zu den Demos geschickt. Jedoch stellt sich die Frage, ob das Militär Tränengas oder andere gefährliche Stoffe einsetzen darf! Wenn ja, kann es möglicherweise zum nächsten Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten kommen und das wäre für die USA                      sehr verheerend.

 

 

Demostation in Wien

von Alina Stöger

Gestern am 4. Juni 2020 fand eine Demonstration von 17:00 bis 20:00 Uhr statt. Das Thema der Demonstration war "Black Lives Matter".

 

Für die Demo waren eigentlich nur 3000 Menschen angemeldet, doch es sind über 50 000 Menschen gekommen.

 

Es gab viele Plakate, wo sich Menschen gegen Rassismus einsetzen.

 

Auch wir hier in der Schülerzeitung sind gegen Rassismus!

 

#blacklivesmatter

von Alina Stöger

Seitdem George Floyd brutal von einem weißen Polizisten auf offener Straße getötet wurde, gibt es in den USA Proteste.

 

Daher sind auf Social Media viele Stories und Beiträge gepostet worden. Dazu ist ein gewisser Hashtag bekannt worden. Mit dem #blacklivesmatter übersetzt ins Deutsche "Dunkelhäutige Leben zählen!"

 

Dieser Hashtag ist weltweit bekannt und auf Instagram gibt es schon über 18,7 Millionen Beiträge.

 

Es ist wichtig, dass jetzt etwas passiert, denn die Diskriminierungen sollten nicht weitergehen, denn Mensch ist Mensch, egal ob weiß oder dunkelhäutig!

Amerika

von Lisa Kittinger

In Amerika gibt es zurzeit große Unruhen.

 

Viele Menschen weltweit gehen auf die Straßen und demonstrieren unter "blm" also "Black Lives Matter" für Gleichberechtigung.

 

Jetzt wird Donald Trump wegen des Einsatzes von Tränengas und Gummigeschoßen gegen Demonstranten vor dem Weißen Haus kritisiert.

 

Zuvor wurden Demonstranten mit Tränengas von der Kirche St. Johns vertrieben, damit Donald Trump mit einer Bibel für Pressefotos posieren kann.

Was man am 15.Mai in der Schule beachten muss

von Dominik Fragner

Ab 5.Mai dürfen wieder Maturanten in die Schule und ab 15. Mai die 4.Klassen, aber was muss man beachten?

 

Als erstes werden nicht alle Kinder der Klasse am selben Tag unterrichtet. Es wird Pläne geben, dass nur die Hälfte der Schüler einer Klasse in der Schule  sein dürfen.

 

Der Unterricht läuft nach Stundenplan. Turnen, Ernährung und Haushalt und Musik gibt es noch nicht.

 

Weiters werden die Tische ca. einen Meter auseinander

gestellt, da es sonst eine höhere Ansteckungsgefahr

gäbe.

 

Zuletzt aber auch das Wichtigste! Es wird eine Maskenpflicht in der Schule geben! Das heißt, wenn

man in der  Schule ist, muss man immer die Maske tragen, egal ob es Sommer ist und es 30-37 Grad hat. Auch Lehrer müssen sie tragen!

 

Also nehmt Abstand und bleibt gesund!

Schulen werden wieder geöffnet

von Alina Stöger

Die Schulen werden wieder aufsperren! Das verkündete Sebastian Kurz in einer Pressekonferenz.

 

Dass die Maturanten ab dem 5. Mai wieder die Schule besuchen dürfen, war schon im Vorfeld geregelt worden. Nach den Maturanten fangen anscheinend die 4. Klassen am 15. Mai wieder an, damit sie ihren Abschluss bekommen.

 

Die Schülerinnen und Schüler werden Schutzmasken tragen und Abstand halten müssen. Auch die Tische werden auseinander geschoben.

 

Wann die anderen Schülerinnen und Schüler wieder die Schule betreten dürfen, ist jetzt noch nicht absehbar, das bespricht Bildungsminister Heinz Faßmann am Freita,g den 24. April 2020 in einer Pressekonferenz.

4B skypt in Englisch

von Alina Stöger

Der Frühling

von Dominik Fragner

Seit dem 21.März heißt es wieder Liege raus und in der Sonne entspannen! Der Sommer lässt sich aber jetzt schon blicken, da es jeden mindesten 20-24°C gibt. In der Sonne ist es natürlich heißer! 

 

Aber natürlich sieht man den Frühling auch bei den Pflanzen,  bei Bäumen oder verschiedensten Blumen.

 

Auch die Sportbegeisterten haben jetzt wieder Freude, da sie wieder rausgehen und Sport machen können. Da aber die meisten Freizeitsportplätze durch die Covid-19 Krise gesperrt sind, kann man entweder laufen, spazieren oder radfahren gehen. 

 

Aber es gab eine Lockerung der Gesetze, weil man manche Sportplätze wieder nutzen darf.

Doch man muss ebenfalls wieder einen Mindestabstand von 1-2 Metern halten.

 

Also nehmt Abstand und bleibt gesund!

Schulen werden schrittweise öffnen!

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Wann werden die Schulen wieder geöffnet?

 

Das Corona-Virus hat nicht nur ein weltweite Pandemie ausgelöst, sondern hat auch unseren ganzen Alltag verändert. Doch wann werden die Türen der Schulen wieder öffnen?

 

Momentan sagt der Bildungsminister, dass keine Schule im Juni leer sein wird. 

Anfang Mai fangen die Maturanten an, danach (ca. Mitte Mai) beginnt der Rest, wahrscheinlich auch unsere Schule, den Betrieb wieder hochzufahren.

 

Wenn der Schulbetrieb hochfährt, wird es trotzdem Komplikationen geben. Sollen wir dann Mundschutz in der Klasse und mit Sicherheitsabstand lernen? Oder wird die Klasse zu Vormittags- und Nachmittagsunterricht eingeteilt?

 

Dies sind Fragen, die momentan schwer zu beantworten sind...

 

Stand 16.4. - Im Baumarkt

von Noah Fock und Elena Zeilinger

Es sind noch immer alle Schulen geschlossen und es sieht auch nicht so aus, dass sie in näherer Zukunft wieder öffnen.

 

Supermärkte, Apotheken und Krankenhäuser haben nach wie vor geöffnet.

 

Und seit Neustem haben auch Baumärkte geöffnet.

Ich war mit meinem Vater z.B. schon im Hornbach in Krems einkaufen. 

 

Vor den Baumärkten stehen die Menschen Schlange, um hinein zu kommen, da nur eine gewisse Anzahl an Menschen im Gebäude sein darf. Das bedeutet, wenn jemand heraus kommt, kommt ein anderer hinein, und so hat man manchmal auch lange Wartezeiten vor den Baumärkten.

 

In Österreich sind derzeit 14.404 Menschen mit dem Virus infiziert.

 

Die USA hat mit 644.348 Infizierten die meisten Krankheitsfälle.

Neue StopMotions

Corona-Nachrichten

von Lisa Kittinger

Am 4.3.2020 gibt es in Österreich bereits 2022 gemeldete Genesungen von Coronavirus-Erkrankten.

 

Sollten Fragen rund um das Coronavirus auftreten, kann man 24 Stunden täglich unter der Telefonnummer 0800 555 621 anrufen.

 

Sollten Symptome auftreten, bleiben Sie bitte zuhause und melden sich unter der Nummer 1450.

 

 

DIY-Händedesinfektionsmittel

von Nicole Huber

Wenn man gerade unterwegs ist und keine Möglichkeit hat, sich die Hände zu waschen, kann man sich zuhause ganz leicht ein Desinfektionsmittel selber zusammen mixen. 

 

Da man aber die Zutaten meistens nicht zuhause hat und alle Geschäfter geschlossen haben, bekommt man meist die Produkte auch in der Apotheke zu kaufen. 

 

Man braucht:

 

- Eine Sprühflasche

- 30ml hochprozentigen Alkohol (z.B Weingeist aus der Apotheke)

- 20ml Aloe-Vera-Gel (z.B von einer Aloe Vera Pflanze)

- 30ml abgekochtes, erkaltetes Wasser

- und 5 Tropfen von ätherischen Ölen (wie z.B Teebaum, Nelke, Lavendel, Zimt, Zitrone, Rosmarin oder Eukalyptus)

 

Nun gehts ans Mischen:

 

1. Wasser, Alkohol und Aloe-Vera-Gel miteinander vermischen und in eine Spühflasche füllen.

 

2. Ätherische Öle dazugeben

 

3. Flasche verschließen und einmal kräftig schütteln 

 

FERTIG!!

Maskenpflicht in Österreich

von Alina Stöger

Heute am 30. März 2020 hat die österreichische Bundesregierung in einer offiziellen Pressekonferenz um 11:00 Uhr beschlossen, dass es eine Maskenpflicht in Österreich geben wird.

 

In Supermärkten werden die Masken ab Mittwoch verteilt. Diese Masken sollte man beim ganzen Einkauf tragen, damit man keinen anstecken kann.

 

Doch es gilt noch immer die 1 Meter Abstandsregel, die durch diese Maßnahmen noch einmal verschärft wird.

 

Jedoch bekommt man im Supermarkt nicht so professionelle Masken, wie es sie in den Krankenhäusern gibt. 

StopMotions für die Lernpause

Die Stadt die niemals schläft, steht unter Quarantäne

von Alina Stöger

Ist Edupage derzeit überlastet?

von Dominik Fragner

Da es derzeit den Coronavirus (Covid-19) in Österreich gibt, sind alle Schulen geschlossen und die Schüler bekommen Arbeitsaufträge über verschiedenste digitale Plattformen wie Edupage!

 

Edupage ist meiner Meinung nach dir bekannteste App/Website. Mir ist in den letzten Tagen also Montag bis Mittwoch sehr stark aufgefallen, dass die Server überlastet sind.

 

 Dadurch konnten viele SuS/Eltern nicht auf Edupage nachschauen, was es für Hausübungen gibt! Auf der Seite stand auch :''Dieser Nutzer wurde nicht gefunden.''

 

Doch keine Panik! Nach einiger Zeit waren die Server nicht mehr überlastet und man kann jetzt problemlos schauen, was es für Hausübungen gibt!

EM wurde abgesagt

von Alina Stöger

Wie vermutet wurde die Fußball-Europameisterschaft im kommenden Juni bis August abgesagt.

 

Da sehr viele Menschen dort vor Ort sein werden, wurde die EM wegen dem Corona Virus abgesagt. 

 

Die Europameisterschaft wird vermutlich im Jahr 2021 nachgeholt.

Corona Virus (Stand 18.3)

von Noah Fock

Alle Schulen sind jetzt schon zugesperrt und nur noch Apotheken, Krankenhäuser und Supermärkte haben offen.

 

In Österreich sind derzeit 1471 Menschen mit dem Virus infiziert.

 

Tirol steht jetzt schon unter Quarantäne.

 

Die Menschen in Tirol dürfen nur mehr aus dem Haus um Besorgungen zu erledigen und mit dem Hund Gassi zu gehen.

von Noah und Elena

Coronavirus

Der Coronavirus hat sich auch in Österreich verbreitet. Mittlerweile (Freitag, 13.3., 12 Uhr) gibt es 428 bestätigte Erkrankte in Österreich, davon 51 in NÖ.

 

Es gab einen Todesfall in Wien. In den Medien wird empfohlen, sich von älteren Menschen fernzuhalten, um den Virus nicht zu übertragen.

 

Der Coronavirus sorgt für große Aufregung und viele Supermärkte werden leer gekauft. Desinfektionsmittel, Nudeln, Konserven und  Klopapier werden aktuell stark nachgefragt (Stand 13.3 2010).

 

Jetzt hat die Regierung schon die Schließung der Schulen ab Dienstag dem 17.3 2020 veranlasst.

 

Der Schulunterricht wird aber weiterhin online fortgesetzt, also nur nach Hause verlegt.

 

Mit der zunehmenden Digitalisierung an den Schulen wird diese Art von Unterricht leicht auszuführen sein. Die Schüler bekommen von den Lehrern und Lehrerinnen dann Aufgaben zugeschickt, die diese machen müssen.

 

Die Schüler die keine Betreuung zuhause haben, können jedoch in die Schule gehen und dort lernen.

 

Alle Buschfeuer wurden nach langer Zeit gelöscht

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Ab 16. November brannten in Australien die Wälder. Im Jänner überlegte man sogar, ob das  "Dschungelcamp" nicht abgesagt werden solle.

 

Greifen auf das Thema Dschungelcamp zurück. Für alle die es nicht wussten, es fand statt. Der Sender,  von dem es produziert wurde, spendet 100 000 Euro.

 

Im Finale wurde es noch mehr!

Viele Stars spendeten, auch Chris Hemsworth hat beispielweise 1. Millionen Dollar gespendet.

 

Laut offiziellen Quellen sind alle Buschfeuer gelöscht und es besteht keine weitere Gefahr. 

 

Wir hoffen, dass es allen Koala Bären und allen anderen Tierarten gut geht und dass sie sich bald wieder erholen!

 

 

Sind Hamsterkäufe überhaupt sinnvoll?

von Alina Stöger und Lisa Kittinger

Wegen des Corona-Virus greifen viele Menschen in die Regale des Supermarktes.

 

Am beliebtesten sind Nudeln und Mehl. Doch auch Topfen, Milch, Fleisch und Zucker werden für den Konsum verkauft.

 

Auch Toilettenpapier sind schon in den Regalen ausverkauft. Desinfektionsmittel sind auch fast in jedem Drogeriemarkt nicht mehr zu finden.

 

Sogar Obst und Gemüse sind bis auf das letzte Stück ausverkauft. Ob das wirklich notwendig ist?

 

Doch ob dieses Essen wirklich verbraucht wird oder im Endeffekt weggeschmissen wird, ist fraglich.

Allgemeine Tipps für dein Handy

Lea Bindreiter und Livia Stöger

1. Schütze dein Handy mit einer Schutzhülle am Bildschirm oder Panzerglas!

 

2. Kauf dir eine Handy-Hülle, damit wird dein Handy rundum geschützt. Es gibt welche, die mehr oder weniger schützen - je nach Geschmack!

 

3. Gib Acht und pass auf, dass dir dein Handy nicht runter fällt, es könnte einen Schaden am Bildschirm oder am Handy selbst geben.

 

4. Dreh dein Handy auf Flugmodus, dann lädt es schneller.

 

5. Leere hin und wieder unnötige Fotos, damit immer Speicherplatz frei bleibt!

Fastensuppe 2020

von Alina Stöger und Lisa Kittinger

Am 20.03. 2020 wurde in unserer Schule eine Fastensuppe gekocht. Zu der Gemüsesuppe gab es noch frischgebackene Brötchen dazu.

 

Freiwillig konnte man eine kleine Spende hinterlassen, für eine Stiftung in Wien.

 

Auch einige Ehrengäste wie der Zwettler Bürgermeister Herr Franz Mold und die Bezirksstellenobfrau Anne Blauensteiner sowie noch viele weitere durften wir willkommen heißen.

 

Es hat allen sehr geschmeckt und wir hoffen Sie in den nächsten Jahren wieder begrüßen zu dürfen.

Ölpreise Sinken um 30%!

Von Ben Kramer

Beichte in der Schule

Der Ölpreis ist von 45 Dollar pro Fass zu 30 gefallen.

 

 

Das letzte Mal, dass der Ölpreis so stark gesunken ist, war vor 30 Jahren.

 

Ein Grund für diesen Preisrutsch war die

Ankündigung von Reisebeschränkungen für Europäer in die U.S.A.

 

 

Die Ankündigung der US-Regierung sorgte für heftige Kursverluste an den Aktienmärkten, die auch die Ölpreise mit nach unten zogen. Die Europäische Zentralbank (EZB) und die US-Notenbank Fed versuchten, sich gegen den Einbruch zu stemmen, hatten aber keinen Erfolg damit.

 

Allein in dieser Woche haben die Ölpreise um etwa ein Viertel nachgegeben.

 

 

 

 

 

 

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

Gestern, den 12. März 2020 erhielt die 4a eine Möglicheit, in der letzten Stunde eine Beichte mit dem Stadtpfarrer, unserem Religionslehrer, abzuhalten.

 

Denjenigen, die diesem Jahr die Firmung haben, war es zu empfehlen, zur Beichte zu gehen.

 

Doch was ist überhaupt eine Beichte und wozu macht man sie?

 

Das Sakrament der Beichte ist für viele das Schönste von allen. Doch es gibt genauso Menschen, die es unangenehm empfinden. 

 

Übrigens darf der Priester, bei dem du beichtest, nichts weitererzählen. Es ist also genauso wie bei einem Arzt.

 

Wenn doch, würde der Priester, der doch etwas weitergibt, Konsequenzen in seinem Beruf spüren.

Wintersportwoche-Fotos 2020

von Florian Lehmerhofer

Naschmarkt in Zwettl

von Alina Stöger

Am 25. Februar 2020 gingen wir statt Turnen eine Runde an der frischen Luft.

 

Wir gingen mit Herrn Marksteiner am Bogenschießverein vorbei und danach weiter zur Kläranlage.

 

Danach gingen wir alle zusammen zum Zwettler Naschmarkt und konnten dort uns etwas zum Essen kaufen.

 

Im Endeffekt war diesen beiden Stunde sehr cool. 

Coronavirus

von Lisa Kittinger

Vor einigen Wochen wurde der Ausbruch des Coronavirus bekannt gegeben.

 

Die Millionenstadt Wuhan hat sofort reagiert, die Stadt abgesperrt und ein Krankenhaus innerhalb von 10 Tagen erbaut.                 

 

                                                                                                    Auch in Niederösterreich gibt es schon 13                                                                                                             infizierte Fälle.

 

                                                                                                     Gibt es Verdacht auf eine Infektion sollte                                                                                                               man sich untersuchen lassen.                                                                                 

 

Vor 100 Jahren: die spanischen Grippe

von Alina Stöger

Vor genau 102 Jahren brach die Spanische Grippe aus. Insgesamt starben 100 Millionen an diesem Virus.

 

Zwei Jahre wütete der Virus. Im Jahre 1918 begann alles und im Jahre 1920 endete es. 

Für Europa war dies ein großer Schicksalsschlag. 

 

Die Symptome für diesen waren sehr ähnlich wie die Grippe. Man bekam Fieber, Husten und Übelkeit.

 

Zu dieser Zeit wütete der Virus auch in Tirol, also in Österreich.

 

Wir hoffen, dass dieser Virus nicht mehr wiederkommt. 

Schwitzende Hände oder Schweißausbruch? Hier sind Tipps gegen Nervosität!

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Kurz vor dem Referat - und man hat das Gefühl, dass man am liebsten streiken würde. Mit ein paar Tricks kann man seinen Psyche und Körper leicht austricksen: 

 

Trinke etwas Wasser und versuche dich zu beruhigen.

 

Versuche an etwas anderes zu denken und abzuschalten,

 

Wenn es dich beruhigt, wenn du es dir nochmal anschaust und durchlest, dann mache das.

 

Hör dir vielleicht dein Lieblingslied an oder schaue/höre dir ASMR Videos an.

 

Rede mit deinem Lehrer darüber, wenn du willst, mir persönlich hat es sehr geholfen.

 

Ich hoffe diese Tipps helfen euch/dir weiter! Viel Glück!

 

Der Erste Hilfe Kurs

von Dominik Fragner

Am 11.02, 18.02, 25.02 und am 03.03 hatten die 4. Klassen Ihren Erste Hilfe Kurs.

 

Die Termine waren auf 4 Tage verteilt und jeweils an einem Dienstag. Wir haben jedesmal zwei Stunden Theorie und jeweils zwei Stunden Praxis!

 

Am letzten Tag hatten wir zwei Tests. Als erstes hatten wir einen Theorie-Test, wo wir sieben Fragen beantworten mussten. Danach hatten wir noch eine Stunde Theorie.

 

Nach dieser Theorie stunde hatten wir den Theorie Test! Es gingen jeweils zwei Personen in die Klasse und mussten aus umgedrehten Karten etwas aussuchen. Als man es ausgesucht hatte musste man diesse Aufgaben erledigen.

 

Am Ende wurden die Tests ausgewertet und danach wurde bekannt gegeben, wer die Prüfung bestanden hat. Aber es haben alle bestanden!

Karate-Kurs

von Gregor Zottl

Am Mittwoch, dem 26. Februar gab es im Sportunterricht der vierten Klassen einen Karate- und  Selbstverteidigungs- Kurs von René Puhr.

 

René Puhr ist ein Steinmetz in der 5. Generation aus Wien und ist ein Lehrer des Shotokan Karateclub seit 2017.

 

Im Shotokan Karateclub wird jeden Donnerstag und Sonntag trainiert. Wer will, darf gerne einmal mittrainieren oder auch einfach zusehen: im neuem Turnsaal der Hauptschule Gr. Gerungs.

 

Die Viertklässler lernten bei diesem Kurs die Grundlagen von Karate und wie man sich aus verschiedenen Griffen befreit.

 

Neben den Griffen wurde versucht, wie man sich, wenn man auf den Boden gedrückt wird, befreit.

 

Ebenfalls wurde den Schülern beigebracht, wie man durch Schreien einen Gegner vertreibt.

Aschenkreuz-Segnung

von Stefan Klaffl

Am Mittwoch, dem 26. Februar gingen wir in der ersten Stunde mit unserem Klassenvorstand, Frau Koppenteiner, in unsere Schulkapelle, um das Aschenkreuz zu erhalten.

 

Dort begrüßten uns Frau Stadler, Frau Winter und Frau Stütz mit einem Gebet.

 

Die ersten Klassen machten eine kurze Aufführung. Danach bekamen wir von unseren Lehrern das Aschenkreuz auf die Stirn. Kurz darauf gingen wir alle wieder in die Klasse. 

Emmaus-Gemeinschaft

von Moritz Prinz

Bei der Emmaus-Gemeinschaft werden arbeitslose Menschen und Menschen, die Probleme in ihrem Leben gehabt haben und haben, langsam wieder ans Arbeiten gewöhnt und in die Arbeitswelt zurückgebracht.

 

In verschiedenen Werkstätten werden dort unterschiedliche Dinge aus Holz und anderen Materialien hergestellt.

 

Die dortigen Bewohner betreiben auch eine Art Flohmarkt, wo alte, hergeschenkte Möbel billig verkauft werden. Es gibt Couchen, Sessel, Betten, Schränke und andere Artikel in den Lagern.

Besuch im Landesgericht Krems

von Lisa Kittinger

Meine Pläne für die Zukunft

von Elena Zeilinger

Wenn ich die 4 Hauptschuljahre abgeschlossen habe, möchte ich in die Fachschule in Zwettl weitergehen. Diese dauert 3 Jahre.

 

Nach diesen drei Jahren werde ich ein Jahr in einem Büro arbeiten.

 

Wenn ich dann 18 Jahre bin, werde ich die Polizeischule in St.Pölten besuchen.

Spaß im Schnee

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Am Montag den 17. Februar hatten die Schülerinnen und Schüler der PMS Zwettl einen Wintersporttag. 

 

Es gab viele verschiedene Gruppen.

Die Schi- und Snowboarder-Gruppe fuhren nach Karlstift.

 

Die Gruppen: Wandern - Eislaufen / Eisstockschießen blieben in Zwettl. 

 

Die Gruppe, in der ich (Livia), war, ging 3 Stunden Eislaufen und 3 Stunden wandern.

Beim Eislaufen war auch die Eisstockschieß-Gruppe dabei.

 

Ich (Lea) war bei den Snowboardern, es war sehr cool und wir hatten sehr viel Spaß. Alle rasten die Piste hinunter.

 

Nach einer gewissen Zeit haben wir Pause gemacht und haben etwas gegessen und getrunken, danach sind wir wieder auf die Piste.

 

Um halb 12 Uhr ca. sind wir dann mit dem Bus nachhause gefahren. Der ganze Tag hat sehr viel Spaß gemacht!

 

Auch die Skifahrer hatten sehr viel Spaß, sie waren sehr schnell unterwegs.

 

 

 

Verrückte Erfindungen

von Elena und Noah

- Sandwich-Tüte mit Schimmelaufdruck, so klaut  keiner deinem Kind mehr das Pausenbrot

 

- Krawatte mit Getränkespender 

 

- Leggings mit Haaroptik

 

- Kaffeetasse mit Bügelfunktion

 

- Schablone für einen Sixpackbauch

 

- Schuhe mit einem Besen und einer Schaufel daran befestigt, um sich nicht mehr bücken zu müssen

 

- eckige Wassermelonen

 

- ein extra Kaffeehaus nur für Tiere

 

-  eine Klopapierkopfbedeckung

Erste- Hilfe Kurs Teil 2

von Lisa Kittinger

Am 18.02 hatte die 4b den 2. Teil ihres Erste- Hilfe-Kurses.

 

Zu Beginn wiederholten wir alles vom letzten Mal.

 

Wir lernten aber auch Neues dazu, wie man z.B eine Herz- Druck- Massage durchführt.

 

Danach durften wir eine Übungs- Defibrillator ausprobieren.

 

Am Schluss wurde uns noch der Unterschied                                                                                                       zwischen Schlaganfall und Herzinfarkt erklärt.

                                                                                                 

                                                                                                 Es war wieder sehr interessant.

Gäste aus Vitis

von Lisa Kittinger

Nadja, Zoe, Niklas, Matthias, Joel, Magdalena, Florian, Martin besuchten uns in der 4b.

 

Sie kommen aus der Volksschule Vitis.

 

Sie sind mit ihren Eltern nach Zwettl gekommen.

 

Die Lieblingsfächer sind Zeichnen, Schwimmen, Turnen und Schreiben.

 

Der Rundgang durch die PMS Zwettl hat uns gut gefallen, sagt Matthias.

Ein Schüler aus Lembach: Dominik

von Lisa Kittinger

Dominik geht in die Private Volksschule in Zwettl. 

 

Er kommt aus Lembach bei Rappottenstein.

Sein Lieblingsfach ist Sport. 

 

Zu seinen Hobbys zählen Motocross, Schifahren und Fußballspielen.

 

Er hat zwei Hunde und fünf Pferde.

 

Sein Traumberuf ist Förster.

 

 

 

 

Besucher aus Schwarzenau und Waldhausen

von Lisa Kittinger

Am 10.1 2020 war der Schnuppertag in der PMS Zwettl.

 

Um 10 Uhr bekamen wir Besuch von einigen Kindern: Christian, Armin, Konstantin, Elias, Hannah und Eva.

 

Sie kamen aus den Volksschulen Schwarzenau und Waldhausen.

 

 

Die meist erwarteten Strategiespiele 2020

von Ben Kramer

Der folgende Artikel geht an die Gamer unserer Schule und Gamer über 16, die Rollenspiele gerne mögen.

3. WarCraft 3: Reforged

Altersfreigabe: noch nicht bekannt

 

Nach langem Warten kommt ein Remaster des Urvaters des RTS Genres.

 

Warcraft 3 Reforged updated die ganze Grafik des alten Spiels aus 2002.

 

Es wird am 29.1.2020 auf PC erscheinen

2. Iron Harvest

Altersfreigabe: noch nicht bekannt

 

Iron Harvest spielt in einer alternativen Diesel-Punk Universum, in welchem im 1. Weltkrieg mit gigantischen Diesel-Mechs gekämpft wurde.

 

Das Spiel wird mit drei Single Player gespielt. Jede Fraktion soll um die sieben Missionen erhalten.

 

Das Spiel wird am 1 September 2020 erscheinen.

1. Age of Empires 4

 Altersfreigabe: noch nicht bekannt

 

"Age of Empires 4" ist die sehr lang erwartete Fortsetzung der Serie.

 

Die Grafik wurde im Vergleich zum Vorgänger stark verbessert.

 

Noch wurde kein Release-Datum angegeben, aber es wird definitiv 2020 rauskommen.

Grippenwelle in Österreich

von Alina Stöger

Wie jedes Jahr im Jänner und Februar werden viele Frauen und Männer krank: die sogenannte Grippe. 

 

Auch dieses Jahr ist Österreich ziemlich stark von der Grippe betroffen.

 

Mehr als 550.000 Menschen in Österreich werden voraussichtlich an der Grippe erkranken. So ein Vorfall ist ziemlich ungewöhnlich.

 

Allen, die an der Grippe erkrankt sind

oder krank sind, wünschen wir gute Besserung und eine gute Genesung.

 

 

Zivilschutzvortrag

von Lisa Kittinger

Am 13. Dezember 2020 hatten die 4. Klassen einen Zivilschutzvortrag mit Herrn Winkelbauer vom Zivilschutzverband in Waidhofen/Thaya.

 

Er zeigte uns, wie man sich bei einem Unfall richtig verhalten sollte und wie man am besten Erste Hilfe leistet.

 

Außerdem informierte er uns über die verschiedenen Sirenen-Signale und deren Bedeutung.

 

Über den Katastrophenschutz wurden wir ebenfalls in Kenntnis gesetzt und wir durften ein Kurbel- Radio ausprobieren.

Top 5 Rollenspiele 2020

von Dominik Fragner

Der folgende Artikel geht an die Gamer unserer Schule und Gamer über 16, die Rollenspiele gerne mögen.

 

Ich möchte euch einen Einblick verschaffen in die Top 5 Rollenspiele, die 2020 auf den Markt kommen.

 

 

 

 

1.

Minecraft: Dungeons für (PC, PS4, Xbox One, Switch) - April

Altersfreigabe: 7+               

Und Platz 1. geht an Minecraft: Dungeons! Dieses Spiel soll am April released werden und es soll eine Art von Rollenspiel, aber auch ein Strategie-Spiel sein. Das genaue Release-Datum weiß man noch nicht.

2.

Wasteland 3 (PC, PS4, Xbox One) - 19. Mai

Altersfreigabe: keine Angabe

Platz 2 geht an Wasteland 3! Dieses Spiel soll am 19. Mai 2020 released werden. Auch schon das 2014 erschienene Wasteland 3 wurde schnell ein Hit. Es soll auch wie Minecraft Dungeons ein Rollenspiel aber auch ein Strategiespiel sein.

3.

Marvel's Avengers (PC, PS4, Xbox One, Stadia) - 15. Mai

Altersfreigabe: 16+

 Platz 3 geht an Marvel's Avengers! Dieses Spiel soll am 15. Mai 2020 released werden. Es soll ein Semi- Rollenspiel sein, dennoch werden es alle Marvel-Charakter geben.

4.

Final Fantasy 7 Remake (PS4) - 3. März

Platz 4 geht an Final Fantasy 7 Remake! Dieses Spiel soll am 3.März 2020 erscheinen. Teil 6 wurde schon ein großer Hit, aber seit dem 3 Teil wurde es ein sehr erfolgreich.

Altersfreigabe: 12+

 

5.

Final Fantasy Crystal Chronicles: Remastered Edition (PS4, Switch, Android, iOS) - 23. Jänner

Altersfreigabe: 12+

Platz 5 geht an Final Fastany Crystal Chronicles! Dieses Spiel soll schon am 23. Jänner auf den Markt kommen. Auch das schon im Jahre 2004 erschienene Final Fantasy war schon ein eher kleiner aber auch ein großer Hit! Es soll mit neuen Orten und neue Mechaniken geben.

Vor der Schularbeit...

von Noah Fock

Ob ich nervös bin, hängt davon ab, wie viel ich gelernt habe.

 

Wenn ich viel gelernt habe, dann bin ich nicht nervös, weil ich weiß, dass ich eine gute Note schreiben werde.

 

Aber wenn ich nicht so viel gelernt habe, habe ich Angst vor der Schularbeit.

 

Es kommt natürlich auch darauf an, was für eine Schularbeit wir schreiben müssen. Ich persönlich finde, Deutsch-Schularbeiten sind die schwersten, weil für die Deutsch-Schularbeiten kann man nicht gut lernen.

So viele Schulen, aber nur eine Entscheidung

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

In der 4. Klasse, egal ob Volksschule oder Mittelschule, sollte man sich für eine weiterführende Schule entscheiden.

 

Bei uns in der Mittelschule geht es um unsere Zukunft. In der 3. Klasse Berufsorientierung haben wir uns verschiedene Schulen angeschaut.

 

In zwei Wochen müssen wir uns für eine weiterführende Schule anmelden. 

 

Auch die Volksschüler müssen sich für ein Gymnasium oder Mittelschule entscheiden.

 

Tipps:

+ Such dir Informationen über die Schule!

+ Schau dir die Schule nochmal an!

+ Sei dir sicher, dass du wirklich in diese Schule gehen möchtest!

 

Waldbrände in Australien

von Elena Zeilinger

Seit Monaten wüten in Australien verheerende Feuer im ganzen Land.

 

1,5 Milliarden Tiere kamen bei dem Waldbrand bis jetzt ums Leben.

 

Viele Prominente rufen mittlerweile zu Spenden auf.

 

Es gibt jedes Jahr Feuer in Australien, doch es war noch nie so heftig wie dieses Jahr.

 

Das Klimal leidet auch unter den Folgen der Brände. Zu den starken Waldbränden kommt es, indem es zu hohen Temperaturen, niedriger Luftfeuchtigkeit, geringen Niederschlägen und oft starken Winden kommt.

 

Update vom 16.Jänner: Ergiebige Regenfälle in Teilen der australischen Buschbrandgebitete haben Feuerwehr und Bewohner eine langersehnte Atempause gegeben. Der Regen kann zwar nicht alle Brände löschen, aber zumindest bei ihrer Eindämmung ein wenig.

 

8400 Koalas sind bei dem Buschfeuern in New South Wales ums Leben gekommen. Das ist ca. ein Drittel der Population. Die Brände vernichten Eukalyptuswälder, also den Lebensraum und die Nahrungsgrundlage der Beuteltiere.

Hier sind Tipps, damit du besser aufstehst!

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

Du bist müde, schläfrig oder hast Kopfweh, weil du zu wenig geschlafen hast?

 

Dann sind hier ein paar Tricks und Tipps wie du die Müdigkeit einfach abschütteln kannst!

 

1. 10 Sekunden deine Handgelenke unters kalte Wasser geben!

2. Falls du Zeit hast, nimm eine kalte Dusche!

3.  Trinke viel Wasser!

4. Nimm ein kurzes Fußbad!

5. Höre (laute) Musik!

6. Falls du ein Haustier hast, streichle es, es soll beruhigen!

7. Iss ein scharfes Bonbon!

8. Wasch dein Gesicht mit kalten Wasser!

9. Kürbiskerne helfen gegen Müdigkeit!


Wir hoffen, dass wir dir mit diesem 9 Tipps geholfen haben!

AK YOUNG Theater

von Alina Stöger

Am Dienstag den 21. Jänner 2020 kam die AK YOUNG zu uns in die PMS. 

 

Das Theaterstück handelte von Social Media, die Schauspielerinnen und Schauspieler spielte so, als ob sie noch zur Schule gingen. 

 

Die vier mussten ein Plakat über das Thema "Freundschaft" machen. In der Zwischenzeit diskutierten und sangen sie über Social Media im Internet. 

 

Am Ende erkannten viele von uns, dass es gar nicht so wichtig ist, Social Media zu nutzen

 

Danach erklärte uns ein Mann von der AK YOUNG, was die Arbeit und die Aufgaben der Arbeiterkammer sind.

 

Danke an Frau Breineßl, dass sie uns dieses Theater organisiert hat. 

Besuch im Poly

von Lisa Kittinger

Am 23.01. 2020 besuchten die 4. Klassen die Polytechnische Schule in Zwettl.

Da Werkstättentag war, konnten wir live miterleben, wie es in den Werkstätten abläuft.

 

Wir wurden in Gruppen eingeteilt und bekamen einen Schüler zugeteilt, der uns nach Plan durch die Schule führte.

 

Als erstes durften wir ein eigenes Bild bei den Malern malen und danach einen Schlüsselanhänger verzieren.

 

In der Pause bekamen wir Wurst- und Käsesemmel und verschiedene Arten von Kuchen kostenlos zur Verfügung. 

 

Nach der Pause gingen wir zu den Frisören und Kosmetikern. Wir konnten uns die Haare und Nägel machen lassen.

 

Danach besuchten wir noch die Elektroniker und zum Schluss konnten wir noch eine Handyhalterung bei der Holztechnik machen.

 

 

Rettungseinsatz

von Elena Zeilinger

Am 24. Jänner 2020 wurde eine Schülerin der 3a von der Rettung, aufgrund eines Schwindelanfalls, in der Pause, abgeholt. 

Vortrag

von Lisa Kittinger

Am 29. Jänner besuchten die 3. und 4. Klassen im Stadtsaal einen Vortrag von dem Extremsportler Christian Schiester. 

 

Er erzählte uns, dass er früher sehr viel geraucht und getrunken hat. Eines Tages begann er umzudenken und fing an für einen Marathon zu trainieren.

 

Unter anderem lief er schon in der Wüste, im Dschungel und in der Antarktis.

 

Nach seinem zahlreichen Läufen entschied er jetzt mit dem Segeln anzufangen und er wird dieses Jahr wieder eine neue Reise mit seiner Frau bestreiten.

 

Foto: www.christian-schiester.com

Ab geht’s in die Semesterferien

von Alina Stöger

Heute am 31. Jänner 2020 geht es für Niederösterreich und Wien in die lang ersehnten Ferien.

 

Viele Schülerinnen und Schüler von uns haben schon ihre Schulnachricht bekommen. Aber viele warten noch und sind gespannt, welche Noten sie erhalten werden. 

 

Unsere Redaktion wünscht euch allen schönen und erholsame Ferien und natürlich die besten Noten! 

Schlechte Noten und schlechte Laune - hier sind Tipps wie du bessere Noten bekommst?

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Du lernst, aber bekommst trotzdem schlechte Noten. Wir haben für euch ein paar Tipps und Tricks wie du vielleicht bessere Noten schaffst. 

 

1. Lernplanung: Erstelle dir einen  eigenen Plan für das, was du lernen möchtest.

 

2. Verhinderte Ablenkungen, bevor sie dich ablenken! (gehe in einen ruhigen Raum, wo du ungestört lernen kannst)

 

3. Lege Pausen ein, du lernst leichter, wenn du eine Pause in der frischen Luft machst.

 

4. Wiederholung: Wiederhole den Lernstoff immer wieder und teile ihn dir schon zu Beginn so ein, dass am Tag vor der Prüfung nichts Neues mehr dazu kommt!

 

5. Lernkontrolle: Checke immer wieder, ob das Gelernte auch wirklich sitzt! Sag es laut auf, lass dich abfragen, oder erkläre es deinen Eltern oder Freunden!

 

6. Stress: Lerne, mit Stress umzugehen! Erledige dafür regelmäßig Übungsaufgaben innerhalb einer gewissen Zeit!

 

Wir hoffen wir konnten euch motivieren und weiterhelfen! Viel Spaß beim Lernen!

 

 

Physik Versuch: Draht und Strom

von Alina Stöger

Am 30. Jänner 2020 machte die 4b im Physiksaal ein Experiment mit einem Draht. 

 

Frau Fischer, unsere Physik- und Chemie - Lehrerin spannte einen Draht, danach drehte Sie den Strom immer höher und höher. 

 

Im Endeffekt brannte der Draht ab und man erkannte: je fester der Draht ist desto mehr leuchtet es.

 

 

Das Halbjahreszeugnis

von Dominik Fragner

Jetzt ist schon wieder ein Halbjahr in der Schule vergangen und es ist wieder Zeit für Schulnachrichten ''Halbjahreszeugnisse''.

 

Jetzt werden sich wieder manche Eltern denken, dass es wieder schlechte Noten gibt! Doch es ist noch nicht das finale Zeugnis.

 

Die Kinder können sich oft um eine Note verbessern und mancher Schüler schafft sogar eine Verbesserung von zwei Noten.

 

Wenn die Kinder doch  mit schlechten Noten wie Fünfer oder Vierer nach Hause kommen, sollten sie nicht bestraft werden, sondern man sollte sagen, dass sie sich mehr anstrengen sollen. Wenn sie sich verbessern könnte man ihnen eine Belohnung für ihre Anstrengungen geben. 

 

Meine Gedanken wären, dass alle Kinder, die sich bemühen oder sich anstrengen, eine Belohnung bekommen. Wenn sie sich nicht anstrengen, dann sollten sie keine Belohnung bekommen.

Riverdale Staffel 2

von Elena Zeilinger

Das Leben von Archies Vater steht auf dem Spiel, da er von einem Mann, der blackhood genannt angeschossen. Archie ist emotional am Boden zerstört. Veronicas Vater Mrs Lodge, der vorher in New York im Gefängnis war, trifft früher als erwartet in Riverdale ein. Betty kämpft gegen die Schließung des Pops. Archie fängt  an sich komisch zu verhalten und so sorgen sich seine Freunde zunehmend um ihm. Jughhead bemüht sich um einen neuen Anwalt für seinen Vater FP. Veronica hat währenddessen mit ihren Eltern Hiram und Hermoine zu kämpfen als sie ein vergangenen Verrat heimsucht.Eine unerwartete Wendung lässt in Riverdale die Vermutung aufkommen dass das schlimmste Kapitel in der Geschichte der Stadt noch lange nicht vorbei ist. Ein alter Freund von Veronica aus New York will eine wilde Nacht planen. Dies verläuft jedoch nicht gut, da Drogen im Spiel waren. Dieser Freund wollte Veronica in dieser Nacht vergewaltigen, da sich Veronica zum Glück währen kontte, kam es nie dazu. Riverdale bekommt einen Brief von Black Hood. Er wird zurückkehren, sollte die Stadt es nicht schaffen  48 Stunden lang ohne Sünden zu leben. FP wird aus dem Gefängniss entlassen. Anschließend veranstalten Jughead und Betty eine Party für ihn.Archie und Betty wollen endlich herrausfinden wer sich hinter der Blackhood Maske verbirgt. Im Endefekt stellt sich heraus, dass es Mr. Svenson, der Hausmeister ist. Er wird erschossen, nachdem er Betty dazu zwingen wollte, Archie lebendig zu begraben. Betty möchte herausfinden wo sich ihr Bruder aufhält, der schon lange verschwunden war. Jughead und andere Schüler der Southside High wechseln zu Riverdale High, was zu Spannung führt. Betty fand ihren Bruder, der anschließend bei Betty, ihrer Mutter und ihrem Vater einzieht. Betty wusste von Anfang an, dass irgendetwas mit ihrem angeblichen Bruder Chick nicht stimmt. Veronicas Vater Hiram hat böse Pläne für Riverdale, die Veronica, Betty, Archie und Jughead herausfinden wollen. Fred, der Vater von Archie, spielt mit dem Gedanken, sich als Bürgermeister zur Wahl zu stellen. Bettys Misstrauen gegenüber Chic wächst immer mehr. Jughead macht eine entscheidende Entdeckung, über Hiram. Hirams Gangster Freunde sorgen für Ärger. Die Dinge nehmen einen gefährlichen Lauf, als ein unerwarteter Gast beim Haus der Coopers auftaucht. Als die Veronica, Archie, Betty und viele andere für ein Musical proben, viel plötzlich ein Sandsack auf Cheryl, der sie fast tötete.Sofort klar war, dass es kein Unfall, sondern Absicht war. Während der Aufführung entdeckt Alice Midges (ein Mädchen dass auf die Riverdale High ging) Leiche, über ihr steht eine mit Blut an die Wand geschriebene Nachricht von Black Hood. Archie wird von Nick, der Veronica damals vergewaltigen wollte, entführt. Veronica musste eine hohe Summe an Geld bezahlen, damit er freigelassen wird, denn Nick hätte ihn fast getötet. Betty erfährt, dass Chic nicht ihr echter Bruder ist. Der echte Charles Smith wollte das Sisters of Quiet Mercy-Heim verlassen und nach Hause kommen, wurde aber von Alice (Mutter von Betty) abgewiesen, woraufhin er an einer Überdosis starb. Zumindest ist das Chics Version der Geschichte, in Wahrheit hat Chic Charles nämlich umgebracht. Als Rache für den Mord an Charles ist Black Hood nun hinter Chic her. Betty ist sich sicher, dass ihr Vater unter der Maske von Black Hood steckt, doch es mangelt an Beweisen.Black Hood steht vor Cheryls Tür, diese kann ihn aber mit einem Pfeil verwunden. Sie ruft daraufhin Betty an.Diese findet blutige Bandagen bei sich nach Hause, weshalb sie noch fester daran glaubt, dass ihr Vater Black Hood ist.  Er zeigt Betty und ihrer Mutter alte Videos seiner Familie. Dabei kommt raus, dass Hals Vater der als Riverdale Reaper bekannte Mörder war. Er erzählt ihnen nun auch von seinen Taten als Black Hood, da er nicht vor hat, sie laufen zu lassen. Alice kann ihren Mann aber so in Rage bringen, dass er auf sie los geht und Betty ihn daraufhin von hinten bewusstlos schlagen kann. FP tritt als Anführer der Serpents zurück und ernennt Jughead zum neuen König. Sheriff Minetta erklärt, dass Tall Boy der 2. Black Hood war, aber von der Polizei erschossen wurde. Hermione wird Bürgermeisterin und Archie wird zum Schulsprecher. 

Riverdale Staffel 1

Nicole Huber

In Riverdale Staffel 1 passieren sehr viele Dinge. 

Zusammenfassung:

Folge 1:

Ein neues Schuljahr hat begonnen in der kleinen Stadt Riverdale und die Menschen müssen sich vom Tod von Jason Blossom erholen. Archie hat beschlossen, dass er Musiker werden möchte.

Folge 2:

Archie führt eine geheime Affäre mit seiner Musiklehrerin Ms Gundy. Bei einem treffen am Sweetwater River haben sie einen Schuss gehört der mit dem Tod von Jason Blossom in Verbindung stehen könne. Cheryl versucht währendessen mit dem Tod seines Bruders klar zukommen,während Jughead das Geheimnis von Archie herausfindet

Folge 3:

Seine Schwester Cheryl verät wann sie ihren Bruder Jason als letzes gesehen hat, während Betty und Jughead über den Todesfall ermitteln finden. Ethel und Veronica stoßen auf ein Geheimnisvolle Buch, dass einiges Verrät. 

Folge 4:

Jughead kämpft das dass Autokino von der kleinen Stadt Riverdale erhalten bleibt. Betty und Veronica versuchen mehr über Ms Gundy herauszufinden. 

Folge 5:

Die Blossoms möchten die Beerdigung von Jason vorantreiben. Wo sie eine geheime Agenda  verfolgen. Hermoine braucht hilfe von Fred (Archies Vater), während Betty mehr über das ableben von Jason herausfindet. 

Folge 6: 

Valerie möchte Archie bei der Musik weiterhelfen, jedoch findet Josie die Bandchefin das gar nicht gut. Bei den Ermittlungen zu Jasons Tod finden Betty und Jughead Bettys Schwester Polly.

Folge 7:

Als ein neuer Beweis auftaucht hat Cheryl eine ungewöhnliche bitte an Betty.

Folge 8: 

Veronica,Betty,Archie und Jughead wollen Archies Dad helfen, doch einer von ihnen wird angegriffen. Ihr Plan treibt sie ins Revier der Southside Serpents. ( sie sorgen für Gerechtigkeit, sorgen für Frieden, beschützen ihre Freunde und Familien)

Folge 9:

Cheryl mach Archie ein Angebot während sich Veronica mit einen Mädchen Freundschaft schließt, die von dem Taten ihres Vaters leiden musste. 

Folge 10: 

Archies Vater (Fred Andrews) möchte sich endlich scheiden lassen. Während Archie versucht Valerie zurückzugewinnen.

Folge 11: 

 Cheryl und Polly möchten gerne den Homecoming-Ball besuchen. Aber der Plan geht nicht auf

 

 

Sabine der Sturm

von Alina Stöger

Diese Woche wütete auch bei uns im Waldviertel der Sturm namens "Sabine".

 

Bei vielen gab es schwere Wetterschäden, wie z.B. dass Bäume im Wald umknickten; manche fielen sogar auf Häuser. 

 

In Deutschland wurden sogar Schulen geschlossen, Zugverbindungen unterbrochen und es durften keine Flugzeuge mehr starten.

 

 

Zum Glück ist der Sturm jetzt vorbeigezogen und wir alle können erleichtert aufatmen. 

 

Eltern ließen Tochter sterben

von Elena Zeilinger

Ein 13 jähriges Mädchen aus Krems starb. Der Grund für den tragischen Vorfall ist, dass sie eine chronische Bauchspeicheldrüsenenzündung hatte, die ihre Eltern nicht behandeln ließen.

 

Die Krankheit hatte laut Obduktion den Tod ausgelöst.

 

Bis auf das letztlich verstorbene Mädchen ließen sie keines ihrer sieben Kinder jemals von einem Arzt untersuchen, zudem besuchte der Nachwuchs weder Kindergarten noch Schule.

 

Die Eltern wurden zu 5 Jahren Haft verurteilt.

Erste Hilfe Kurs

von Lisa Kittinger

Am 11.2.2020 hatte die 4. Klasse ihren ersten Erste Hilfe Kurs.

 

In der ersten Stunde machten wir Theorie und die anderen Stunden Praxis. 

 

Wir lernten, wie man jemanden von einem Unfallort wegziehen und in die stabile Seitenlage bringt.

 

Außerdem wurde uns gezeigt, wie man jemanden lagern sollte, wenn er z.B. einen Kreislaufzusammenbruch bekommt oder ohnmächtig wird. Es war sehr interessant!

Steirerin mit PKW abgestürzt und gestorben

von Elena Zeilinger

In Liezen ist eine 79 Jahre alte Frau tödlich mit ihrem PKW verunglückt.

 

Die Frau von der Gemeinde Michaelerberg-Pruggern wollte gegen 10:20 Uhr in Richtung Ennastal fahren, als ihr Auto aus unbekannten Gründen in einer Rechtskurve links von der Straße abkam und  anschließend 200 Meter über ein steiles Gelände stürzte.

 

Ihr Sohn konnte sie telefonisch nicht erreichen. Daraufhin machte er sich auf die Suche nach ihr. Gegen 16:30 fand er den PKW. In dem PKW befand sich seine bereits tote Mutter. 

 

Tipps zum Aufstehen

von Elina Klement

Je später man ins Bett geht desto schwerer kommt man morgens aus dem Bett.

 

Es soll ja Leute geben, die gerne früh aufstehen. Es soll sogar solche geben, die vor dem Wecker wach werden und dann topfit aus dem Bett kommen.

 

* Der „a long way up“-Trick

* Licht an

* Der Wassertrick

* Der passende Weckton

* Der Schlafphasen-Wecker

* Schlaf planen – Störenfriede raus!

Der Fasching

von Dominik Frager

Wie jedes Jahr kommt der Fasching und man muss wieder die Dekoration aufstellen und kaufen!

 

Oft wird auch gar nicht dekoriert! Doch man sollte dekorieren, da es es ist nicht mehr so leer in manchen Räumen.

 

Aber wie entstand der Fasching?

 

Fasching bedeutet, dass das Leben auf den Kopf gestellt wird. Doch was bedeutet Fasching/Karneval?

 

Auf Deutsch heißt "Karneval" es so wie ''Fleisch, leb wohl'', ein Brauch, der im 12. Jahrhundert seinen Ursprung hat.

 

In der Zeit der Völlerei wurde das sogenannte ''Rollenspiel'' erfunden. Das heißt, dass Leute in eine andere Persönlichkeit wechseln und Kostüme anziehen.

 

Gestresst und schlechte Laune? Hier sind ein paar Tipps!

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Wieder mal nerven die Geschwister, oder du hast eine schlechte Note bekommen und deine Eltern sind sauer? Hier sind Tipps, wie du Kopfschmerzen, etc. leicht fortgehen!

 

 Genug Schlaf

 

Achte auf deine Gesundheit!

 

Es ist nicht nur wichtig, was man isst, sondern auch, wann man die Mahlzeit zu sich nimmt.

 

Achte auf deinen Arbeitsplatz und in den eigenen vier Wänden auf regelmäßige Essenszeiten. Greif zu frischem Obst und Gemüse und trink über den Tag verteilt genug Wasser.

 

Vermeide Stress!

 

Manchmal wächst einem die Arbeit über den Kopf - was Kopfschmerzen auslösen kann. Stress am Arbeitsplatz (aber auch im Privatleben) ist häufig direkter oder indirekter Auslöser von Kopfschmerzen. Versuch, einen Gang zurückzuschalten.

 

 Viel trinken!

 

Wichtig ist neben der Trinkmenge auch der Zeitpunkt: Achte darauf, über den Tag verteilt genug Flüssigkeit aufzunehmen.

Hinter den Kulissen von "Bens Nachrichten"

von Alina Stöger

Englisch Theater 2020

Am 31. Jänner 2020 kam die erste Sendung von "Bens Nachrichten" auf unseren YouTube Kanal online. 

 

Dafür bekamen wir viel Lob und es werden weitere Nachrichtensendungen online kommen.

 

Unser Moderator Ben Kramer findet die neue PMS Zwettl Show unterhaltsam.

Er freut sich jede Woche sehr darauf. 

 

Unsere Nachrichtenshow machen wir übrigens mit einem Green-Screen.

von Alina Stöger

Am 20. Februar 2020 sahen die dritten und vierten Klassen der PMS in der Sportmittelschule das diesjährige Englisch-Theater.

 

Dieses Jahr hieß das Theater "Spooked". Es ging um Lord Canterville, der seine Villa an eine  reiche Familie aus der USA verkaufte, in der ein Geist wohnte. 

 

Der Geist Sir Simon war von seiner getöteten Ehefrau verflucht worden und Virginia und Washington halfen ihm diesen Fluch zu beseitigen.

 

Im Endeffekt wurde Sir Simon befreit und Lord Canterville bekam sein Haus wieder.

 

Für uns alle war es sehr spannend und lustig. Am lustigsten war als unser Nachrichtensprecher Ben Kramer, der einen Text vom Deutschen ins Englische übersetzt hat.

 

 

 

Schnuppertag 2020

von Alina Stöger

Am 10. Jänner 2020 war der Schnuppertag in der PMS Zwettl.

 

Es besuchten uns die Volksschüler der PVS, aber auch Schülerinnen und Schüler von anderen Volksschulen waren zu Besuch.

 

Es gab auch einen kleinen Snack für die Kinder mit Obst, Nüssen und leckere von uns zubereitete Pizzaschnecken.

 

Einige Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen waren auch Führer und begleiteten unsere Gäste durchs Haus.  

 

Für uns alle und auch für die Volksschüler war der Tag ein besonderer und interessanter Tag 

 

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen und mitgearbeitet haben.

Adventmarkt in Rappottenstein

von Livia Stöger

Der Adventmarkt in Rappottenstein war ein voller Erfolg! Es wurden viel Tee, Glühwein, Kartoffelchips und auch überbackene Champions konsumiert.

 

Es gab viele Stände und auch einen Flohmarkt, bei dem viele benutzte Gegenstände verkauft worden sind (es gab auch einen Schrank zu erwerben!). 

 

Um 15:00 Uhr besuchte der Nikolaus den Marktplatz in Rappottenstein und erfreute die kleinen Kinder mit einem Schokoladen - Adventkalender.

 

Danach kam die Blasmusik und brachte weihnachtliche Stimmung zu den Leuten. 

 

Der Markt ging übrigens von Freitag (29.11) bis Sonntag (1.12). 

 

Der Adventmarkt war ein voller Erfolg und wir hoffen, dass er nächstes Jahr wieder zustande kommt! 

Adventmarkt in Ottenschlag

von Lea Bindreiter

Am 1. Dezember war ich am Adventmarkt in Ottenschlag.

Dort hat es sogar Lamas gegeben!

 

Es war sehr cool, weil es im Schloss in jedem Raum etwas zu kaufen gegeben hat, und alle Leute waren sehr freundlich.

 

Auch das Jugendrotkreuz in Ottenschlag hat Punsch verkauft.

 

Der Nikolaus ist auch gekommen, alle Kinder freuten sich sehr über seinen Besuch!

 

Die Feuerflecken und generell das Essen waren sehr gut!

Ich habe sehr viele Bekannte getroffen, ich empfehle diesen Adventmarkt!

 

 

 

Adventsmarkt in Lichtenau

von Noah Fock

Am Samstag, den 7.12. und am Sonntag, den 8.12. ist der Adventmarkt in Lichtenau.

 

Es gibt am Hauptplatz vor der Kirche viele Stände, wo man sich etwas zu essen und trinken kaufen kann.

 

Die kleinen Gäste unter uns können einen Brief an das Christkind scheiben oder sich im Pfarrcafé aufwärmen.

 

Für den großen Hunger kann man sich in zwei Gasthäusern etwas zu essen kaufen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Videos vom Tag der offenen Tür 2019

Der Nikolaus in der PMS Zwettl

von Alina Stöger

In der PMS war wie jedes Jahr der Nikolaus zu Besuch.

 

Alle Klassen mussten in die Direktion gehen. Unserer Schule ist es sehr wichtig, diese Tradition beizubehalten.

 

Jeder der Schülerinnen und Schüler bekam eine schokoladige Überraschung und sie freuten sich sehr. 

Computer: Wie alles bei uns begann

von Noah Fock

Die ersten Computer sind 1992 in unsere Schule gekommen und 1998 kam der Schwerpunkt Informatik in unsere Schule.

 

Die Idee für den neuen Schwerpunkt hatten der Herr Direktor und das Lehrerteam.

 

Am Anfang gab es nur sechs Computer in der ganzen Schule.

 

Die Lehrerinnen und Lehrer sahen die Computer als Herausforderung und Chance für die Schule. Die Lehrer waren auch interessiert und wollten schnell lernen, mit dem Computer umzugehen.         

 

Die Schüler von damals waren auch sehr motiviert und haben sich sehr gefreut alles zu lernen und fanden es spannend, wie diese Computer funktionieren.

 

 

Weihnachten bei uns

von Nicole Huber

Wie jedes Jahr im Advent spielen alle Radio- Sender Weihnachtslieder auf und ab.

 

Beliebte Songs sind z.B. Last Christmas von Wham!, All I Want For Christmas von Mariah Carey oder Jingle Bells gesungen von Michael Buble. 

 

Es gibt auch neue Weltweihnachtslieder, die dieses Jahr veröffentlicht wurden.

 

Wie z.B. Time for Change von Robbie Williams oder von Coldplay Christmas Light's.

 

Die 4. Klassen auf dem Eis

von Lisa Kittinger

Am Dienstag, den 3.12.2019 gingen die 4. Klassen eislaufen.

 

Nach der 4. Stunde machten wir uns auf den Weg zum Eislaufplatz in Zwettl.

 

Wir durften spielen, aber auch mit Frau Böhm etwas üben.

 

Nach zwei Stunden auf dem Eis durften wir dann gleich zum Bus oder noch einmal in die Schule zurück gehen.  

 

 

 

Weihnachten bei Elena

von Elena Zeilinger

Bei uns wird Weihnachten mit mit meinen Eltern, meinem Bruder und den Großeltern gefeiert.

 

Am 24. Dezember schlafen wir uns aus. Danach frühstücken wir zusammen pochiertes Ei.

 

Nach dem Frühstück schauen wir gemeinsam Weihnachtsfilme und mein Bruder und ich schmücken den Weihnachtsbaum. 

 

Zum Mittagessen fahren wir jedes Jahr in das Lieblingslokal meiner Eltern. Danach besuchen wir meinen Onkel, meine Tante und meinen Cousin.

 

Zuhause bereiten meine Mama und ich eine kleine Jause mit Lachs vor. Am Abend gehen wir gemeinsam in die Kirche.

 

Nach der Kirche essen wir zu Abend. Bei uns gibt es jedes Jahr Fondue oder ein gefülltes Brathuhn und Wein. Nach dem Essen packen wir die Geschenke aus.

Frühstück der 4B

von Lisa Kittinger

Am 9. Dezember 2019, gleich in der ersten Stunde, veranstaltete die 4B ein besinnliches Weihnachtsfrühstück.

 

Als erstes wurde schön aufgedeckt mit Käse, Wurst, usw. Danach wurde die 2. Kerze am Adventkranz angezündet.

 

Zum Schluss haben wir noch ein Adventlied gesungen, gegessen und uns unterhalten.

 

Es war ein wirklich sehr schönes, besinnliches   Frühstück!

Weihnachten bei uns zuhause

von Noah Fock

Bei uns zu Hause gehen wir jedes Jahr zu Weihnachten in die Kirche, und nach der Kirche fahren wir wieder nach Hause und packen die Geschenke aus.

 

Danach kommen meine Oma und mein Opa und wir essen.

 

Am nächsten Tag gehen wir zu meiner Oma und dort kommen noch einmal alle aus der Familie und wir  feiern noch einmal Weihnachten.

Die 5 beliebtesten Weihnachtsgeschenke Österreichs

Von Ben Kramer

Weihnachten kommt immer näher und die Männer und Frauen dieses Landes fragen sich, was sie für Heiligabend verschenken sollen.

 

Weswegen ich, Ben Kramer, die Weiten des Internets durchstöbert habe, um die beliebtesten Weihnachtsgeschenke Österreichs zu finden.

 

 

Überraschenderweise ist das beliebteste und meist verschenkte Weihnachtsgeschenk Österreichs

* Gutscheine mit 44 %,

* dann Spielzeuge mit 30% und

* Bücher mit 20%,

* knapp gefolgt von Karten für Veranstaltung mit ebenfalls 20% und als letzter Platz in den Top 5

* Bargeld mit 18%. 

 

Quelle:https://de.statista.com/statistik/daten/studie/488362/umfrage/beliebteste-weihnachtsgeschenke-in-oesterreich/

 

Weihnachtssongs 2019

von Alina Stöger

Wie jedes Jahr im Advent spielen alle Radio- Sender Weihnachtslieder auf und ab.

 

Beliebte Songs sind z.B. Last Christmas von Wham!, All I Want For Christmas von Mariah Carey oder Jingle Bells gesungen von Michael Buble. 

 

Es gibt auch neue Weltweihnachtslieder, die dieses Jahr veröffentlicht wurden.

 

Wie z.B. Time for Change von Robbie Williams oder von Coldplay Christmas Lights.

 

Winter und Advent in Zwettl

Fotos von Dominik und Ben

Adventmarkt in Bad Traunstein

von Lea Bindreiter

Von Freitag, den 6. bis Sonntag, den 8. Dezember hat der Adventmarkt in Bad Traunstein stattgefunden.

 

Es hat Feuerflecken, Kartoffelchips und vieles mehr gegeben.

In dem Hinterstadl von den Gasthaus Lang viele zahlreiche Schmuckstücke und auch Dekorationsstücke usw. zu kaufen gegeben.

 

Das Essen war sehr lecker und der Punsch auch!

 

Viele Bekannte waren hier, es hat auch Christbäume kaufen zu geben.

 

Am 7. gab die Volksschule ein Konzert im Kurhaus, danach sind auch sehr viele Leute zum Adventmarkt gegangen.

 

 

 

Die fünf unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke 2019

von Dominik Fragner

Weihnachten steht vor der Tür und es ist wieder Zeit einzukaufen.

 

Es gibt verschiedenste Gedanken und wünsche für Weihnachtsgeschenke.

 

Für die Kleinen gibt es vielleicht Spielzeug und für die Erwachsenen Kleidung. Aber hier ist die Statistik der unbeliebtesten Weihnachtsgeschenke.

 

 

 

 

21% Socken/Unterwäsche

9% Werkzeuge

9% Praktische Haushaltsgeräte

7% Kosmetik/Pflegeprodukte

7% Kinderartikel/Spiele

 

 

Quelle: de.statista.com

Ein Ehrentitel für unseren Direktor: Oberschulrat

von Livia Stöger

Am 13. Dezember, also heute, bekommt unser Direktor einen Ehrentitel zugesprochen.  Er wird "Oberschulrat".

 

Im Speisesaal wird eine Feier abgehalten. Die Begrüßung erledigen die Zankos - Mädchen.

 

Danach werden Lieder gesungen und es wird gefeiert.

 

Es kommen viele Gäste, daher bastelten wir gestern auch noch Karten mit Herrn Marksteiner.  

 

Wir hoffen, dass der Herr Direktor einen erfolgreichen und schönen Nachmittag hat. 

Adventmarkt in Zwettl

von Alina und Livia Stöger

In Zwettl war wie jedes Jahr ein Adventmarkt beim Hundertwasserbrunnen. Außerdem gab es auch eine Ausstellung von einem berühmten Künstler.

 

Wir besuchten den Adventmarkt mit unserer Familie am Samstagabend.

 

Wir aßen dort Feuerflecken und tranken z.B. Tee oder Kakao.

 

Außerdem gab es dort auch Alpakas zu besichtigen und zu streicheln.

 

Im Allgemeinen waren sehr viele Besucher und Besucherinnen am Adventmarkt.

 

Wir hoffen, dass es noch viele weitere Jahre diesen wunderbaren Adventmarkt geben wird

Vorlesen und Musizieren im Advent

von Alina Stöger

Am 18.12.2019 fand in der Bibliothek der PMS das Vorlesen und Musizieren im Advent statt.

 

Wie jedes Jahr durften alle Schülerinnen und Schüler aller Klassen vorlesen oder musizieren.

 

Die Volksschule war als erstes Publikum um acht Uhr dran. Danach kamen die ersten und zweiten Klassen und zuletzt kamen die dritten und vierten Klassen an die Reihe.

 

Wir hörten viele weihnachtliche Musikstücke und adventliche Gedichte oder Geschichten.

 

Wir bedanken uns bei allen Lehrerinnen und Lehrer, dass sie das Vorlesen und Musizieren geplant und organisiert haben.

 

Wir hoffen, dass es diese besinnliche Weihnachtstunde noch viele weitere Jahre geben wird.

Entspannter Einstieg in die Ferien

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

Heute (20.12.) durften wir Schüler und Schülerinnen uns in der 2. Stunde ein Weihnachtskonzert anhören.  

 

Die Band bestand aus drei Männern! Am Schluss kam noch der stärkste Mann von Österreich dazu ( dazu beschäftigen wir uns später noch). 

 

Man dachte vermutlich, dass dieses Konzert ein wenig langweilig sein würde. Jedoch kam nach einer Zeit Weihnachtsstimmung auf und die Stimmung wurde entspannter. Man spielte außerdem nicht nur Weihnachtslieder, sondern auch ''Perfect'' von Ed Sheeran.

 

Da tauchte Konzertstimmung auf und einige zückten ihre Handys. 

 

Es wurde viel gesungen und mitgeklatscht.

 

Kurz vor dem Ende kam noch der stärkste Mann von Österreich, der die HLW besucht hatte. Natürlich kam das Ende und die Volkschulkinder waren entzückt von der Band und wollten noch eine Zugabe!

 

Wir hoffen, dass nächstes Jahr die Band unsere Schule wieder in Weihnachtsstimmung bringt.

 

 

Weihnachtsgottesdienst 2019

von Alina Stöger

Am 20.12.2019 war wie jedes Jahr der Weihnachtsgottesdienst in der Pfarrkirche in Zwettl.

 

Organisiert wurde dieser Gottesdienst von Schwester Karina. Besonders war an diesem Gottesdienst, dass alle Schülerinnen und Schüler der PVS und der PMS ihren Ort vertreten konnten.

 

Dazu gestaltete Schwester Karina mit der 3a Kerzen, die Vertreter der Gemeinde oder des Dorfes tragen konnten.

 

Außerdem hörten wir eine interessante Geschichte über den Hl. Franziskus. 

 

Auch die Schulband der PMS spielte mit den Instrumenten verschiedene Weihnachtslieder.

 

Wir bedanken uns bei allen die Mitgeholfen haben, den Weihnachtsgottesdienst mitzugestalten.

Weihnachtsfilme

von Alina Stöger und Lisa Kittinger

Wie jedes Jahr sehen wir in diversen Fernsehkanälen Weihnachtsfilme.

 

Einer der berühmtesten Weihnachtsfilme ist "Kevin allein zuhause" und die Fortsetzung davon "Kevin allein in New York".

 

Auch berühmt ist "Santa Clause- Eine Schöne Bescherung".

 

Für kleinere Kinder sind zum Beispiel "Die Eiskönigin" oder "Disney's - die Weihnachtsgeschichte" berühmtee Weihnachtsfilme.

 

Unsere Top  Lieblings Weihnachtsfilme sind:

 

                                                                   A Christmas Prince

                                                   Santa Claus- eine schöne  Bescherung

                                     Santa Claus 2- eine noch schönere Bescherung

                                                                   Der Grinch

                                                                  

 

Weihnachten bei uns

von Alina und Livia Stöger

Bei uns zuhause wird Weihnachten sehr traditionell gefeiert.

 

An diesem Tag schlafen wir alle bis um 10:00 Uhr. Danach wird gemeinsam gekocht.

 

Bei uns ist der 24.12. ein Fasttag. Das bedeutet kein Fleisch und keine Süßigkeiten bis zum Abend.

 

Am Abend essen wir jedes Jahr Forelle und Karpfen mit diversen Beilagen.

 

Danach geschieht die Bescherung. Wir gehen auch jedes Jahr in die Kirche.

 

Wenn die Mette um 22:00 Uhr ist, passiert zu erst die Bescherung und wenn es eine Kindermette gibt, dann bekommen wir die Geschenke erst nach der Mette. 

 

Stille Nacht, heilige Nacht

von Dominik Fragner

Wie jedes Jahr feiern wir Weihnachten - doch ein Lied wir immer gesungen: Stille Nacht, heilige Nacht. Aber von wem und woher kam das weltbekannte Stück?

 

Im Jahr 1818 wurde es vom Dorfschullehrer und Organisten Franz Xaver Gruber (1787-1863) geschrieben und es wurde im gleichem Jahr von ihm und vom Hilfspfarrer Joseph Mohr (1792-1848) in der Schifferkirche St. Nikola in Oberndorf in Salzburg gesungen.

 

Dieses Lied wurde durch Übersetzungen in 300 Sprachen auf dieser Erde weltbekannt.

Engerl- Bengerl

von Lisa Kittinger

Wie jedes Jahr spielten alle Klassen der PMS Zwettl Engerl- Bengerl.

 

Jeder schreibt seinen Namen auf einen Zettel und schmeißt ihn in einen Korb.

Danach zieht jeder einen Zettel und die Person, die man gezogen hat, beschenkt man.

 

Das jeweilige Geschenk wird jede Woche im Dezember eingelegt.

 

In der letzten Woche gibt es dann dann das große Abschlussgeschenk und es wird aufgelöst, wer wen hatte.

 

Es macht immer sehr viel Spaß!                                                                      

Tsunami in Thailand 2004

von Alina Stöger

Heute vor 15 Jahren am 26.12.2004 verwüstete ein Tsunami die Inseln Thailand und West- Indonesien.

 

Es war 7:58 Uhr (Ortszeit), als ein Erdbeben den Tsunami auslöste, der zur Küste kam. Viele Touristen aus Österreich und Deutschland waren auch dort, um ihr Weihnachtsfest und die Weihnachtsferien dort zu verbringen.

 

Dieser Tsunami war der drittgrößte Tsunami, der je in der  vorgefallen war.

 

Die genaue Totesanzahl konnte nie herausgefunden werden, aber man schätzt ca. 231.700 Tote Menschen. Viele Menschen wurden wegen des Tsunamis unter anderem auch obdachlos, da ihre Häuser einfach weggespült worden sind.

 

Eine Folge des Unglücks war auch, dass viele Kinder ihre Familie nicht mehr gefunden haben. 

Neujahrstraditionen Teil2

von Ben Kramer

Chinesisches Neujahr

 

Nach dem chinesischen Kalender beginnt das chinesische Neujahrsfest 2020 am 25. Jänner - ein Jahr der Ratte. Das chinesische Neujahr wird am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende gefeiert.

 

Kracher und Krachmacher werden böse Geister vertreiben. Der fabelhafte Drache und der Löwe werden auf den Straßen tanzen.

 

Die Menschen werden Rot tragen, die verheißungsvollste Farbe, und Kinder erhalten rote Umschläge mit Glücksgeld. Mandarinen werden oft zum Glück gereicht, aber ungerade Zahlen bringen Unglück, deshalb werden die Mandarinen paarweise gereicht.

 

Der dritte Tag des neuen Jahres ist der Tag, an dem die Mäuse ihre Töchter heiraten, sodass die Menschen früh ins Bett gehen, um die Mäuse nicht zu stören.

 

 Japanische Tradition

 

 In Japan ist es traditionell üblich, eine ganze Woche damit zu verbringen, sich auf das neue Jahr vorzubereiten. Das Haus muss gründlich gereinigt werden, damit keine bösen Geister zurückbleiben können. Alle Schulden müssen bezahlt werden. Und vor allem müssen alle Meinungsverschiedenheiten beigelegt und vergeben werden. Vor Mitternacht läuten 108 Glocken, um die Beseitigung von 108 Problemen zu symbolisieren.

 

Ohne Probleme, Meinungsverschiedenheiten, Schulden oder Unruhen, mit denen man fertig werden muss, können alle mit Erwartung, Frieden und Wohlstand im neuen Jahr willkommen geheißen werden. Am Tag nach dem Neujahrstag schreiben die Menschen ihre Hoffnungen und Träume für das neue Jahr auf.

 

USA: Emanzipationstag

 

Für Afroamerikaner hat der Neujahrstag eine besondere Bedeutung und wird oft als Emanzipationstag oder Jubiläumstag bezeichnet.

 

Am 22. September 1862 erklärte die Regierung Abraham Lincolns die Abschaffung der Sklaverei und am 1. Januar 1863 wurde in Boston die Emanzipationserklärung verlesen, in der alle Sklaven von der Knechtschaft befreit wurden. Heute halten viele afroamerikanische Familien am 1. Januar „Wachdienste“ ab.

 

Zu den traditionellen Lebensmitteln zählen schwarze Erbsen, Gemüse, Schinken, Makkaroni und Käse.

 

Die einzigartige afroamerikanische Feier, Kwanzaa, wird ab dem 26. Dezember sieben Tage lang gefeiert. Daher ist die Neujahrsfeier oft Teil von Kwanzaas Fest.

 

Kwanzaa begann in den 1960er - Jahren (1966-67) in den USA und wurde vom Black-Power Aktivisten Maulana Karegna entwickelt und wird nur in der U.S.A. gefeiert.

 

 

Neujahrstraditionen Teil 1

von Ben Kramer

Gerade als die Weihnachtsfeiertage langsam schwinden, fangen die Vorbereitungen für das Neujahrsfest an.

 

Es ist eine Zeit, in der sich selbst die eingefleischten Party -Hasser auf eine Nacht voller Essen, Musik und Getränke vorbereiten.

 

Ich habe ein paar von meinen Familienmitgliedern selbst erlebten Bräuche gesammelt.

 

Alte Babylonier

 

Neujahr ist der älteste Feiertag, der noch gefeiert wird. Die Babylonier feierten das neue Jahr bereits 4000 v. Christus. Zu dieser Zeit begann das neue Jahr am ersten Neumond nach dem Vernal Equinox. Die Feier dauerte elf Tage, wobei jeder Tag einen anderen Zweck und eine andere Aktivität hatte. Damals wie heute wurden Beschlüsse gefasst. Eine gängige babylonische Resolution ist die Rückgabe ausgeliehener landwirtschaftlicher Geräte.

 

Zu dieser Zeit wurde dem König jedes Jahr jegliche Macht entzogen, um sich einem Ritual der Demütigung zu unterziehen, bei dem er vom Priester geschlagen und für drei Tage von allen getrennt wurde, um zu beten. Als er wieder auftauchte, wurden Zeremonien durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Götter ihn im kommenden Jahr auch unterstützen würden.

 

Schottland: Erste Rast

 

First-Footing ist eine alte schottische Neujahrsbrauch, die sich in vielen Bereichen bis in die Gegenwart fortsetzt. Die erste Person, die am ersten Tag des Jahres nach Mitternacht ein Haus betritt, sollte ein Mann sein, vorzugsweise mit dunklen Haaren. Blondinen könnten mit Wikingern in Verbindung gebracht worden sein, die anscheinend nie Glück gebracht haben.

 

Der erste Besucher sollte ein Geschenk mitbringen, z.B. eine Münze für Wohlstand, Brot fürs Essen, Salz für Geschmack, oder Whiskey, um gute Laune zu verbreiten. Der erste Besucher kann auch ein Bewohner des Hauses sein, darf sich aber während der Stunde vor Mitternacht nicht im Haus aufhalten. Es ist nicht erlaubt, nach draußen zu treten und wieder hereinzukommen!

 

Irischer Wind

 

Es gibt eine witzige irische Tradition quasi die politische Zukunft des Landes vorherzusagen, indem überprüft wird, in welche Richtung der Wind am Silvesterabend um Mitternacht weht.

 

Wenn der Wind von Westen kommt, besteht die Möglichkeit, dass in diesem Jahr das Glück regiert. Wenn der Wind jedoch aus Osten kommt, werden die Briten die Oberhand gewinnen.

 

Misteln werden erteilt, um Ungl+ck zu vertreiben. Alleinerziehende Frauen legen einen Mistelzweig unter ihre Kissen, in der Hoffnung, einen Traum über ihre zukünftigen Ehemänner zu verwirklichen.

 

Eine andere Tradition in Irland ist das Klopfen mit Brot an die Türen und Fenster des Hauses. Diese Praxis bestand darin, böse Geister zu vertreiben und Brot für das kommende Jahr zu sichern.

 

 

Die Dreikönigsaktion

von Lea Bindreiter

Am 27.12.2019 bin ich mit meinen Freundinnen Sternsingen gegangen.

 

Es war sehr spannend und ich habe wieder sehr viel mitgenommen und habe daraus gelernt.

 

Alle Menschen, die uns die Türen aufgemacht haben, waren sehr freundlich und nett.

 

Wir haben über 700€ eingenommen (Spielberg, Walterschlag und Biberschlag).

 

Wir haben in jedem Haus das Einzugslied und Auszugslied gesungen.

 

Mir hat es sehr viel Spaß gemacht, ich werde nächstes Jahr wahrscheinlich wieder gehen.

Die Redaktion wünscht euch frohe Weihnachten und alles Gute für 2020!

Tag der offenen Tür 2019 (1)

von Alina Stöger

Am 29.November 2019 war der Tag der offenen Tür in der PMS Zwettl.

 

Wie jedes Jahr durften einige Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen die "kommenden" Gäste empfangen und mit Ihnen eine Führung durch das Schulgebäude unternehmen.

 

Es gab beim Tag der offenen Tür sehr viele Stationen, die unsere Unterrichtsstunden zeigten, wie z.B. Biologie und Umwelt in der 2a oder Deutsch in der Bibliothek.

 

Auch Zeichnen oder Informatik gab es zu besichtigen. In Zeichnen konnten die Volkschulkinder verschiedene Zeichentricks probieren und mit den Surface zeichnen.

 

In Informatik konnten sie gemeinsam mit den Schülern Weihnachtskarten gestalten und Minecraft spielen.

 

Auch ehemalige Schülerinnen und Schüler kamen auch zum Tag der offenen Tür. Für uns alle war der Tag der offenen Tür ein voller Erfolg!

 

Danke für die tolle Organisation unseren Leherinnen und Lehrer.

Tag der offenen Tür (2)

von Noah Fock

Heute, am 29.11.2019 ist der Tag der offenen Tür in unserer Schule. 

 

Ich möchte euch heute erzählen, wie es die Tage vor dem Tag der offenen Tür in der Schule war.

 

Ein paar Wochen vor dem Tag der offenen Tür haben die Schüler, die etwas vorführen bei der Abschlussfeier, angefangen zu üben.

 

In Informatik haben die Schüler alles vorbereitet, was sie für diesen Tag brauchen.

 

Die letzten Tage vor dem Tag der offenen Tür war es sehr stressig in der Schule, da wir immer Unterrichtsstunden verpasst haben, da wir viel geprobt haben.

 

Wir alle sind froh, dass alles so gut geklappt hat und wir wieder in den normalen Schulalltag zurückkehren können.

 

 

Tag der offenen Tür- Abschlussveranstaltung

von Lisa Kittinger

Am 29. November 2019 hatten wir Tag der offenen Tür. Von 16:00 bis 17:00 Uhr gab es dann eine Vorführung im Turnsaal.

 

Die 1. Klassen haben ein englisches Lied gesungen. Geturnt wurde in den 2. Klassen und die 4. Klassen haben getanzt.

 

Es wurden auch Sketchs vorgeführt oder Dia- Shows gezeigt.

 

Außerdem traten die Zankos-Mädchen auf und die Projekte der Schüler/innen wurden vorgestellt.

 

Es war ein sehr schöner Tag! 

Nutzerverhalten von Social Media

von Alina Stöger und Lisa Kittinger

Am 25.10.2019 gingen Lisa Kittinger und Alina Stöger in alle Klassen der PMS und machten eine Umfrage über Suchtverhalten in den Digitalen Medien. 

Die folgenden Antworten der Schülerinnen und Schüler findest du hier.

Wie lange nutzt du täglich dein Handy?

 

Es zeigte sich, dass der Großteil der Schüler.innen das Handy bis zu vier Stunden täglich nutzt.

Snapchat und Instagram sind die beliebtesten Plattformen.

 

Facebook und Twitter sind uninteressant.

Der Großteil unserer Schüler.innen kommt länger als einen Tag ohne Social Media aus.

 

Nur eine Minderheit möchte nur einige Stunden darauf verzichten.

Instagram wird von uns bis zu zwei Stunden täglich genutzt.

 

Länger will fast niemand Zeit dafür verwenden.

Das beliebteste Gebäck Transsylvaniens: Kürtőskalács

von Ben Kramer

Kürtőskalács oder im Deutschen "Baumstriezel" ist das beliebteste Gebäck in Transsylvanien.

 

Früher nur von Adeligen und zu Hochzeiten gegessen wurde es zum Markenzeichen Transsylvaniens.

 

Kürtőskalács wurde erstmals 1450 hergestellt und war ein Gericht für Adelige. Der erste mittelalterliche Hinweis ist in einem Manuskript aus dem Jahr 1450 im Heidelberg auffindbar.

Es wird aus  Mehl, Hefe, Zucker, Eier, Milch, Butter, Salz und als Zutaten je nach Wunsch Mandeln, Nüsse, Mohn hergestellt und über einen offenen Feuer gebacken.

Es besitzt einen wirklich einzigartigen Geschmack denn man nach Geschmack individualisieren kann.

 Es ist ein Gebäck was es geschafft hat fast 600 Jahre zu überleben und ist jetzt beliebter als je zuvor. 

 

(Siebenbürgen oder Transsylvanien ist eine Region im Zentrum Rumäniens. Sie ist bekannt für mittelalterliche Städte, bergige Grenzgebiete und Schlösser wie Schloss Bran, eine gotische Festung, die eng mit der Legende um Graf Dracula verbunden ist.)

 

                                                                             

 

 

 

 

"Engerl- Bengerl"

von Lisa Kittinger und Alina Stöger

Wie jedes Jahr zogen wir, die 4 Klassen die Namen für das"Engerl Bengerl"Spiel.

 

Jeder von uns zog einen Namen von unseren Mitschülerinnen und Mitschüler.

 

Jede Woche im Advent müssen wir unseren "Bengerl" ein Geschenk einlegen.

 

 In der Woche vor Weihnachten gibt es dann das Abschlussgeschenk.

 

Berufspraktischer Tag

von Elena Zeilinger

Am 14.11.2019 durfte ich Arbeiten gehen. Ich habe mich für die Wissenschaftliche Hochschule in Sankt Pölten (FH) entschieden. Mein Tag begann um 7:30. Meine Tante, die dort als Lehrerin arbeitet, hat mich hingefahren, da sie sowieso arbeiten musste. Am Vormittag dufte ich verschiedene Sachen ausdrucken und scannen. Danach habe ich viele Pakete durch das große Gebäude transportiert. Zu Mittag bin ich mit meiner Tante in die Schulkantine essen. Am Nachmittag war ich hauptsächlich im Büro und habe Arbeitsblätter für die Schülerinnen und Schüler zusammengestellt. An diesem Tag war Diabetes Tag und ich musste den Lehrerinnen und Lehrer helfen, Stationen aufzubauen. Ich habe Sakerl mit verschiedenen Sachen wie z.B Blutzuckermessgerät, Prospekte usw... Danach durfte ich noch 2 Stunden bei dem Unterricht meiner Tante mithelfen. Im großen und ganzen hat es mir gut gefallen, ich wurde gut aufgenommen und habe positives Feedback bekommen.   Jedoch entspricht es nicht meiner Berufswahl, da ich Polizistin werden möchte                                                                                                         

Die Geschichte des Advents

von Dominik Fragner

Am 1.Dezember 2019 ist der erste Adventssonntag und es wird die erste Kerze am Adventkranz angezündet. Aber was ist die Geschichte des Advents? 

 

Der Begriff Advent kommt vom Lateinischen  und es erklärt Ankunft, Anwesenheit, Besuch eines Amtsträgers.

 

Die Christen übernahmen den Ausdruck ''Advent'' ,um die Ankunft Jesu Christi zu feiern, also die Ankunft von Jesus, die Anwesenheit von Jesus und den Besuch von Jesus.

 

Aber der Adventkranz kam erst im 20 Jh. dazu.

In der Turnstunde zum Bauernhof und zum Bogenschießenverein

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

Am 26. November hatte die HLW ein Volleyballmatch, daher konnten wir nicht den Turnsaal benutzen und Frau Böhm (unsere Turnlehrerin), ließ uns eine Kamprunde gehen.

 

Danach gingen wir in die Richtung der Kläranlage und sahen eine süße Katze, die uns Mädchen natürlich sofort bezauberte.

 

Danach sahen wir noch Kühe und man erklärte uns, dass dies hier der Wurmhof wäre.

 

Danach verabschiedeten wir uns schweren Herzen von der Katze. Wir gingen weiter und sahen danach den Bogenschießverein. 

 

Adventkranzsegnung

von Lisa Kittinger

Am 28. November hatte die ganze Schule statt der 1. Unterrichtsstunde Adventkranzsegnung.

 

Wir haben Lieder gesungen und ein Gebet gesprochen.  Außerdem hat aus jeder Klasse jemand eine Fürbitte zum Thema grüne Zweige vorgetragen, die zuvor mit der Klasse abgesprochen war.

 

Zum Abschluss wurden noch die Adventkränze der Klassen gesegnet und ein Kreis mit Zweigen gelegt.

Konsumentenschutz

von Lisa Kittinger

Am 28. Oktober 2019 kam ein Herr vom Konsumentenschutz zu uns, um und die wichtigsten Tipps mitzugeben, die man braucht, um im Alltag nicht in Fallen zu tappen.

 

"Hausverstand" ist das Wichtigste! - Wenn man sich unsicher ist, sollte man die Finger von einem Geschäft lassen!

 

Uns wurde außerdem erklärt, was Storno heißt  und was  Gewährleistung heißt.

 

Man hat uns noch einiges über die Rechte und Pflichte eines Konsumenten erklärt.

Generalprobe für den Tag der offenen Tür 2019

von Alina Stöger

Am 28.10.2019 hatten wir in der PMS die Generalprobe für den Tag der offenen Tür im Turnsaal.

 

Jeder der Akteure konnte seine Performances üben und vor den Schülerinnen und Schüler aufführen.

 

Wir haben auch mit den Lehrern die Sitzprobe geübt.

 

 

Beim Tag der offenen Tür erwarten euch heute lustige Sketche, Tänze und Choreographien  .

Berufspraktischer Tag

von Lisa Kittinger

Am 14. November 2019 durften die Kinder der 4. Klassen in der Berufswelt schnuppern.

 

Sie wählten sich einen Betrieb aus , in dem sie den ganzen Tag verbringen durften.

Einige gingen ins Bauwesen, andere wiederum ins Büro.

 

Es hat uns allen sehr gut gefallen!

Führung im Stadtmuseum

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Am 19. November durfte die 4a das Stadtmuseum besuchen.

 

Die 4b durfte die Ausstellung am 22.November ansehen. 

 

Man erzählte uns viel über die Stadt Zwettl, und wie es früher war. Wir sahen auch verschiedene Folter-Methoden, die man früher anwandte, was in Zwettl aber nicht so oft der Fall war.  

 

Einige Schüler durften auch Waffen von früher oder ein Kettenhemd  anprobieren.

 

Danach lernten wir noch verschiedene Kaiser/innen und Politiker der Vergangenheit kennen.

 

Am Ende durften wir auch noch ''Postbote'' in Rudmanns spielen und Hausnummern zuordnen. Wir konnten uns damit in die Rolle eines Postboten hineinversetzen.

 

 Unser Führer, Herr Mag. Treml, war sehr nett und engagiert.

Kochen in Deutsch?

von Lorenz Kartusch, Moritz Altrichter und Matthias Preissl

Es war hervorragend, mit meinen Klassenkollegen aus der Standard AHS Gruppe in Deutsch den Aufstrich zuzubereiten. Die Idee des Lehrers war sehr schmackhaft!

 

Wir haben den Topfenaufstrich deswegen gemacht, da wir eine Vorgangsbeschreibung über die Zubereitung eines Rezeptes aus dem Internet aufschreiben und üben sollten.

 

Nachdem der Aufstrich fertig war, konnten ich und die meisten von uns kaum noch aufhören zu essen, weil es uns so gut geschmeckt hat. Fast die ganze Schüssel war leer.

 

Übrigens, der Rest, den wir fast weggeschmissen hätten, ist bei mir daheim mit Brennesselsamen verfeinert und danach zum Mittagessen dazu gegessen  worden.

 

Er hat immer noch sehr gut geschmeckt. Wir konnten dank ihm den Hunger viel schneller stillen. Ich bedanke mich dafür, dass wir den Topfenaufstrich nicht weggeworfen haben, sondern dass wir ihn zum Weiterverwenden gebrauchen konnten. (Lorenz Kartusch)

 

Am Dienstag, den 12. 11. 2019 machte die Deutschgruppe von Herrn Marksteiner eine Vorgangsbeschreibung als Übung für die Schularbeit. Gemeinsam machten wir einen Topfenaufstrich. Wir nahmen mehrere Bund Schnittlauch, drei Packungen Topfen, zwei Becher Sauerrahm und zwei Wecken Brot.

 

Wir leerten den Sauerrahm und den Topfen in eine große Schüssel und verrührten alles danach. Als wir alles gut verrührt hatten, gaben wir noch Schnittlauch dazu. Als wir fertig waren, schmierten wir den Aufstrich auf Brote und verkosteten sie. (Moritz Altrichter)

 

 

Am Dienstag hat die Standard AHS Gruppe der 2a gemeinsam mit ihrem Lehrer, Herrn Marksteiner, einen Topfenaufstrich zubereitet. Es wurde geschnippelt und gerührt und es wurde ganz viel gekostet.

 

Unser Lehrer wollte, dass wir danach selbst ein Rezept für diesen Aufstrich verfassen. Das sollte gleich eine Übung sein für unsere nächste Schularbeit in Deutsch, in der wir ein Rezept, eine Spielanleitung oder eine Bedienungsanleitung schreiben müssen.

 

Es war eine sehr lustige Abwechselung zum normalen Deutschunterricht und wir konnten danach auch noch die leckeren Aufstrichbrote genießen. (Matthias Preissl)

 

 

Rauchen ist ungesund!

von Elena Zeilinger

Rauchen ist gefährlich und  am Ende auch tödlich.

 

Bis zu dem Alter von 18 Jahren ist Rauchen strengstens verboten, doch die meisten sind schon vorher in Verbindung mit Zigaretten gekommen.

 

Die meisten Jugendlichen im Alter von 14-16 Jahren haben schon mal geraucht. Gründe dafür sind, weil man "cool" wirken möchte, Gruppenzwang, weil Freunde rauchen etc. 

 

Eine Zigarette am Tag erhöht das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall. Viele Menschen glauben, dass eine Zigarette am Tag der Gesundheit nicht viel schadet, das ist aber falsch.

 

Es schadet sehr wohl! Rauchen kann zu folgenden Krankheiten führen: Krebs im Nasen- und Rachenraum, Lerberkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Nierenkrebs, Harnblasenkrebs, Brustkrebs, Gebärmutterhalskrebs.

 

Die Substanzen im Tabakrauch kann zu Enzündungsreaktionen in den Atemwegen führen. Rauchen schädigt den Selbstreinigungsmechanismus der Atemwege. Tägliches Rauchen führt zu Atembeschwerden, chronischem Husten und Schleimstau.

 

Im Durchschnitt sterben Raucher/innen 13-14 Jahre früher als Nichtraucher/innen.

 

Bens Texas Trip Teil 3

von Ben Kramer

Amerika ist nicht nur die Geburtsstätte von Fast Food Restaurants wie Mcdonalds, Burgerking und KFC, sondern auch Nobelrestaurants wie Pappadeux, wo ein Menü mehr als 100 Dollar kosten kann.

 

Ich ging in eines dieser Nobelrestaurants, um 

zu sehen, was die US-amerikanische Küche zu bieten hat. Es war wunderbar!

 

Jedes Gericht war wie eine Symphonie von Mozart. Ein Fisch so zart, dass er im Mund zerschmilzt.

 

Der Geschmack entfaltet sich aber erst, wenn  man den Fisch mit einen der Beilagen probiert, und der himmlische, aufgeschäumte Soße setzte die Krone auf. Es war ein brilliantes  Geschmackserlebnis, eine Mundexplosion, ein Feuerwerk in den Synapsen...und undefinierbare Glücksgefühle.

 

Da  wurde mir bewusst, dass die USA nicht nur Fast Food, sondern auch wahrlich edle Speisen kreieren kann.

 

                                  Ende Teil 3

 

 

 

 

Betriebserkundung im Lagerhaus Zwettl

von Lisa Kittinger

Am 29. Oktober besuchten einige Kinder der 4. Klassen das Lagerhaus in Zwettl.

Mit rund 700 Mitarbeitern ist das Zwettler Lagerhaus das größte Lagerhaus in Österreich.

 

Uns wurde das ganze insgesamt 17 Hektar große Areal gezeigt. Es können 13 Lehrberufe erlernt werden. 

 

Als erstes gingen wir in die Taverne, wo uns etwas zu essen und trinken bereitgestellt wurde. Als erstes gingen wir in die Werkstatt.

 

Danach gingen wir mit der Personalentwicklerin Frau Brait zu den Traktoren, die zum Verkauf bereit stehen. Wir durften uns in manche sogar hineinsetzen. 

 

Die "Eisenwelt" wurde uns als nächstes gezeigt. Es war sehr interessant, die großen Maschinen zu sehen. Außerdem gingen wir noch kurz zum Lager. Danach wurden uns noch die Räume gezeigt, wo die internen Arbeiten erledigt werden.

Besuch in einem Bestattungsinstitut

von Noah Fock

Bewerbungstraining

von Livia Stöger und Lea Bindreiter

Am 28. Oktober hatten die 4. Klassen die IBOBB Tage, Frau Breineßl organisierte uns das.

 

Beate Zeilinger hat diesen Workshop betreut, sie war sehr freundlich und aufmerksam. Wir teilten uns in Gruppen und haben wichtige Punkte für eine Bewerbung durchgemacht.

 

Zum Beispiel sind wir den Lebenslauf und die Bewerbung und viele andere Einzelheiten durchgegengen.

 

Danach stellten wir uns in einer Reihe auf und übten den Händedruck. Sie gab uns auch Tipps, was wir bessern könnten, wie zum Beispiel: Augenkontakt oder gerade gehen.

 

Am Ende durften Ben und Livia ein Vorstellungsgespräch vor der ganzen Klasse durchspielen.

 

Man muss sich auf jeden Fall für ein Vorstellungsgespräch vorbereiten. Der Workshop war sehr gut!

 

Uns/Mich würde es freuen, wenn wir wieder einen Workshop haben dürfen, weil dieser sehr lehrreich war und ich viel mitgenommen haben.

 

Wir sind dankbar, dass wir diesen Workshop machen durften.

4. Klassen in der HLW

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Am 29. Oktober durften die Schüler/innen, die in eine weiterführende Schule besuchen möchten, die HLW Zwettl  besichtigen.

 

Wir wurden in Gruppen eingeteilt und bekamen verschiedene Betreuer. Danach durften wir in die Klassen schauen, wo gerade der Unterricht stattfand.

 

Wir hatten zum Beispiel Geschichte, wo wir über Hieroglyphen lernten. Alle Betreuer waren sehr nett und aufmerksam. In der großen Pause aßen wir Kuchen miteinander und redet ein wenig. 

 

Wir durften uns auch in der Küche sowie im Service aufhalten. Im Service zeigte man uns, wie man Servietten faltet oder wie man mit drei Tellern geht.  

 

Die Schüler/innen waren alle sehr nett und zeigten eine starke Klassengemeinschaft.

 

Der Tag war wirklich lehrreich!

Nationalfeiertag

von Alina Stöger

Heute am 26.10 ist der Nationalfeiertag von Österreich.

 

Insgesamt gibt es diesen Tag schon seit 64 Jahren.

 

Dank unserer Politiker im Jahre 1955 konnte Österreich damals wieder ein eigener Staat werden. 

 

Am 15.5.1955 wurde der Staatsvertrag, von Leopold Figl unterzeichnet, daher ist der 15.5 unser Staatsfeiertag.

 

Am 26.10.1955 hat der letzte Besatzungssoldat Österreich verlassen  und somit war und ist Österreich frei!

Bens Texas Trip - Baseball

von Ben Kramer

Baseball eine Sportart welche nicht mehr amerikanisch sein kann: sich mit einer Packung Nüsse und einem Hotdog auf seinem Platz hinsetzen, und sein Team anfeuern.

 

Hört sich zuerst etwas wie Fußball an, aber es

gibt viele, immens große Unterschiede.

 

Man bemerkt die Unterschiede schon beim Eintritt. Bei Baseball bekommt man eine Wackelkopffigur komplett gratis dazu.

 

Als ich das erste Mal ins Stadion kam, überraschte es mich, dass es so viele Geschäfte gibt, es sah eher wie ein Einkaufszentrum aus als ein Stadion.

Um zu den Plätzen zu gelangen geht man keine Stiegen oder ähnliches, sondern man fährt auf Rolltreppen.

 

Nicht nur die Architektur, sondern auch die Menschen sind anders. Als ich mit einem älteren Mann, der hinter mir saß, angefangen habe zu reden, warum Baseball so unterhaltsam ist, schenkte mir der  Mann, nach einiger Zeit, einen Baseball den ich seither in meiner Vitrine zuhause stehen habe.

 

Baseball ist nicht nur ein Spiel um zu sehen, wie Leute mit Schlägern Bälle schlagen sondern auch eine Gelegenheit, um Menschen kennen zu lernen und sich mit ihnen zu freuen und auch zu ärgern.

 

                                                                    Ende Teil 2 

 

Hospiz macht Schule

Elena Zeilinger

Am 24.Oktober besuchte die 4a in Begleitung mit dem Herrn Pfarrer und den beiden Hospiz-Angestellten, die Tischlerei Wittmann.

 

Dort angekommen setzten wir uns alle gemeinsam in einen kleinen Raum und redeten viel übers Sterben und über den Tod.

 

Was ich sehr interessant fand war, dass man verschiedene Urnen anfertigen lassen kann.

 

Wenn zB. jemand gerne Fußball gespielt hat, kann man eine Urne mit einem Fußball bedrucken lassen. Auch neu war für mich, dass man sich ein Amulett oder einen Ring mit der Asche der verstorbenen Leute füllen lassen kann.

 

Eine Frau aus einer der Tischlerei erklärte uns vieles und wir durften auch viele Fragen stellen.

 

Nachdem wir vieles besprochen hatten, durften wir noch durchgehen um die angefertigten Särge und Urnen anzuschauen.

Am 24.10.2019 hatten in der Schule einen Musik-Workshop.

 

Hubert Dohr aus Kärnten kam zu uns und stellte allen Klassen der Schule verschiedene Instrumente wie verschiedene Arten von Gitarren, Banjos, Dudelsäcke, ... vor.

 

Er hat uns verschiedene Stücke aus verschiedenen Ländern auf den Instrumenten vorgespielt. 

 

Hubert Dohr macht Auftritte in verschiedene Schulen im ganzen Land. Er hat uns auch verschiedene Techniken Gitarre zu spielen gezeigt. 

 

Musik-Workshop

von Noah Fock

Die 4. Klassen dürfen Mentoren sein

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Am Anfang des neuen Schuljahres, bekamen die 1. Klassen Mentoren.

 

Die 4. Klassen waren dazu da, die Erstklässler herumzuführen, zu unterschützen und sich im Schulhaus orientieren.

 

Wir fanden diese Idee cool. Wir hoffen, dass sich die 1. Klassen nun besser zurecht finden und einen guten Start in die Private Mittelschule hatten.

Texas Teil 1

von Ben Kramer

Reinigung der Denkmäler am Südeingang

von Hannah Scheidl und Mattias Winter

Am 3. Oktober 2019 reinigte die 3b unter der Leitung von Frau Koppensteiner das Denkmal am Südeingang.

 

Dieses wurde 2005 anlässlich des 60. Jahrestages zum Ende des 2. Weltkrieges und nach 50 Jahren des Staatsvertrages errichtet.

 

Neben der Stiege steht auch eine Japanische Zierkirsche, diese ist von neun Säulen eingerahmt. Die Säulen stehen für die neun Bundesländer Österreichs und es stehen Friedenswünsche darauf.

 

 

Pax et Bonum bedeutet Frieden und alles Gute, dieses Zitat wurde von einem bekannten Steinhauer aus Schweiggers in den Granitstein gemeißelt. Sein Name ist Willibald Engelbert, der mittlerweile von uns gegangen ist.

 

Der Rest des großen Platzes wurde mit kleineren Steinen befüllt. Diese waren von Unkraut bewachsen. Unsere Schüler konnten das Unkraut ganz ohne Pflanzenschutzmittel nur mit ihren Händen bekämpfen.

 

Nach dieser tollen Unterrichtseinheit waren sowohl auch Schüler als auch die Lehrerin zufrieden mit dem sensationellen Ergebnis.

 

Nun können wir uns immer, wenn wir den Stein sehen, an die lustige Unterrichtsstunde erinnern.

Bildungsmesse 2019

von Elena Zeilinger

Am 15.10 – 16.10 fand in den Franziskanischen Privatschulen die Bildungsmesse statt.

 

Verschiedene Schulen aus NÖ besuchten unsere Schule, um sich vorzustellen, verteilt im Turnsaal, dem Schuhof und der Aula.

 

Draußen bauten das Poly, die HLW und FW, LFS Ottenschlag, HLUW Yspertal und weitere Schulen verschiedene Stationen auf.

 

Andere Mittelschulen kamen ebenfalls als Gäste, um sich die höheren Schulen anzuschauen.

 

Die Polizei, die Feuerwehr und das Bundesheer  waren auch an unserer Schule.

 

Die LFS Ottenschlag hatte Zuckerwatte und Brause mit dabei. Andere Schulen hatten Glücksräder oder ähnliches dabei.

 

Ich habe mich mit vielen Lehrern und Schülern der verschiedensten Abteilungen unterhalten.

 

Bei der Polizeistation durften wir die Waffen in die Hand nehmen, einen Alkoholtest machen und natürlich Fragen stellen, was mir sehr gut gefiel, da ich Interesse an der Polizei habe.

 

Beim Bundesheer hatten wir die Möglichkeit eine Vr-Brille aufzusetzen.

 

Mir persönlich gefiel die Fachschule Zwettl am besten. Nachdem ich die 4. Mittelschule abgeschlossen habe, möchte ich in die Fachschule Zwettl 1 Jahr besuchen. Nach der Fachschule, dann die 3-jährige Hasch in Krems und danach die Polizeischule.

 

Im Großen und Ganzen war die Bildungsmesse ein großer Erfolg.

Besuch der Buchausstellung

von Noel Kaufmann und Leon Koller

Wir gingen am Dienstag, den 15. Oktober 2019 zur Sparkasse in Zwettl.

 

Dort gingen wir in einen Raum mit Tischen, wo viele Bücher lagen. Wir durften uns Bücher anschauen und wenn uns welche gefallen haben, durften wir und uns einen Bestellschein nehmen und den Namen des Buches und die ISBN-Nummer, die hinten am Buch gestanden ist.

 

Am nächsten Tag konnten wir die Zettel bei unserem Klassenvorstand abgeben, falls die Eltern mit der Bestellung einverstanden waren..

Kamprunde nach der 1. D-Schularbeit

von Lorenz, Vanessa, Matthias, Pia, Sophie und Florian

Am 18.10.2019 schrieben wir die erste Deutsch- Schularbeit. Da wir alle sehr aufgewühlt waren, gingen wir eine Kamprunde. An der frischen Luft konnten wir uns schnell beruhigen, sodass wir in der Mathematikstunde wieder gut aufpassen konnten.

Bei kühlem Wetter sind wir in Richtung Kampparkplatz aufgebrochen. Am Anfang haben wir über unsere Schularbeiten gesprochen. Beim Plaudern ist die Zeit sehr schnell vergangen und wir waren rasch wieder zurück in der Schule. Es war ein schöner Spaziergang.

 

Nach der ersten Deutsch- Schularbeit gingen wir die Kamprunde. Ich ging mit meinen Freundinnen und wir erzählten uns gegenseitig die Geschichte, die wir geschrieben haben. Es war für mich sehr entspannend, nicht gleich wieder weiter zu lernen.

 

Am Freitag ging die Standard AHS Gruppe der 2a eine Kamprunde. Wir hatten Glück, da das Wetter sehr schön war. Ich achtete genau auf die Dinge, die wir dabei beobachten konnten.

 

Der Kamp ist ein kleiner Fluss, an manchen Stellen breiter an manchen schmäler, und rinnt an großen Steinen entlang. Auf unserem Weg überquerten wir zwei Brücken und kamen an einem Parkplatz und einer großen Bushaltestelle vorbei. Das Flussufer des Kamp ist umgeben von vielen Laubbäumen. Der Spaziergang in der Natur war für mich eine schöne Abwechslung zum Schulalltag.

 

Am 18.10.2019 gingen ich, unser Klassenvorstand und der Rest der Standard AHS Gruppe in Deutsch eine Kamprunde, nachdem wir die Schularbeit geschrieben hatten. Die Luft war draußen eindeutig besser als in unserer Klasse.

 

 Auch das Wetter war auszuhalten. Als wir mitten in der Kamprunde waren, machte unser Lehrer ein Foto von uns. Es war schöner, als ich mir denken konnte. Nachdem wir wieder in der Schule waren, konnte ich mich besser konzentrieren als bevor wir losgegangen waren. Der Spaziergang war der Beste, der in den Schulstunden stattgefunden hatte.

 

Nach der Deutsch-Schularbeit am 18. 10. 2019 in der ersten Stunde gingen wir, die AHS Gruppe der 2a, eine Kamprunde. Ich und meine Freunde erzählten uns gegenseitig, was für eine Geschichte wir in der Schularbeit geschrieben haben. Als wir von der Kamprunde zurück kamen, war schon große Pause.

Schulsprecherwahl 2019

von Noah Fock

Im Oktober dieses Jahres hat unsere Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit den Schülersprecher zu wählen.

 

Zur Wahl standen alle Klassensprecher, die kandidieren wollten.

 

Die Schüler, die zur Wahl standen, waren Florian Lehmerhofer, Daniel Traxler, Hanna Scheidl und Leonie Zeller.

 

In der Schulbibliothek stellten sich die Kandidaten und Kandidatinnen  persönlich  in einem kurzen Gespräch  vor.

 

Sie präsentierten ihre Wahlversprechen sowie Verbesserungsvorschläge für die Schule und kämpften um die Stimmen der Mitschüler.

 

Am Ende hat Florian Lehmerhofer mit 50,3% die Wahl gewonnen und Hanna Scheidel wurde Stellvertreterin mit 33,7%. 

Zwettl im Herbst

Fotos und Text von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Heute, am 18.10. durften wir (Lea und Livia) eine Kamprunde gehen und wir sollten ein paar Herbstbilder schießen.

 

Am Anfang fiel es uns ein wenig schwer, doch am Ende kamen schöne Fotos raus.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr die Bilder anschaut und uns in der Schule oder auf Instagram ein Feedback geben würdet.

 

Uns hat es sehr gefallen und wir hoffen, dass wir wieder bald etwas fotografieren dürfen! 

Autocrossrennen am WRT Ring

von Nicole Huber

Am 20.Oktober  fand am WRT Ring in Hollabrunn der letzte ÖMSV Staatsmeisterschaftslauf im Autocross bei der traditionellen Weinlandtrophy statt. Nicole war dabei!

 

Was ist Autocross?

 

Autocross ist ein echter Motorsport, mit festen Regeln, Qualifikations- und Wertungsläufen wie in Formel 1. Es geht darum faire Rennen zu fahren und nicht einen anderen Fahren aufs Dach zu legen. Wer nach dem Motto "Dabei sein ist alles“ mitfahren möchte, ist schon mit etwa 2.000 Euro bei einer Saison mit dabei. Viel braucht man nicht um mitfahren zu können. Ein altes Auto mit rüstigem Motor dann erstmal alles entfernen was nicht unbedingt nötig ist.

Das heißt: alles außer natürlich die Pedale, Lenkrad und den Schalthebel. Der Kühler wird nach hinten verlegt weil wenn es zu einer Kollision kommen sollte dass der Kühler besser geschützt ist. 

 

Was ist der Unterschied zwischen Autocrash und Autocross?

 

Beim Autorcrash einem anderen Motorspektakel geht es nur darum des Gegners Auto zu verschrotten. Und beim Autocross Punkte zu sammeln. 

 

Die Fahrerbekleidung beim Autocross wird vorgeschrieben und wenn man keine besitzt kann man am Rennen nicht teil nehmen. Man kann ja nie Wissen was dabei passieren kann. Es ist schon alles vorgekommen von Überschlägen bis zum Motorverlust. 

 

Bearbeitet wird der Ring mit Walzen und einen Güllefass  mit Wasser wo die Strecke mit Wasser 

 

 

 

 

Insgesamt gab es diese Saison 115 Starter 

  

Tourenwagen bis 1600ccm Starter: 

Hahn Gerhard, Landl Christoph, Matuschek Christopher, Marcher Marcel, Hermann Michael, Ferro Alberto, Liebmann Mario

 

Tourenwagen 1601 bis 2000ccm Starter:

Troll Sascha, Anthofer Jürgen, Gradwohl Martin, Göschl Michael, Kuchelbacher Phillip, Kienmeier Lukas, Strauch Jan

 

Tourenwagen 2001 bis 4000ccm Starter:

Hofbauer Kevin, Zeininger Armin, Heider Alexander, Willinger Alois

 

Tourenwagen Allrad bis 4000ccm Starter:

Fürnsinn Bernhard, Fillip Lukas, Steinbauer Thomas, Hahn Christan

 

Buggies Motorrad 1400/PKW 1600ccm Starter:

Mayerhofer Jürgen, Fröschl Dominik, Nemecek Christian, Sonnleitner Günter, Weissinger Stefan

 

Buggies 1601 bis 4000ccm Starter:

Fröschl Michael, Kehrer Franz, Pfeiffer Siegfried

 

Buggies Allrad bis 1600ccm Starter:

Pfeifer Thomas, Rumpler Matthias, Müllner Peter, Kolm Patrick, Haily Thomas, Tindl Mario, Schuh Andreas, Müllner Ewald

 

Buggies Allrad 1601 bis 4000ccm Starter:

Trondl Klaus, Grün Jakob, Huber Christian, Labi Thomas

 

Quad und ATV Starter:

Schürz Christian, Tromayer Stephan, Maller Christian, Strohmayer Jürgen

 

Racerbuggies 125 Starter:

Braun Marco, Wohlschlager Tobias, Marcher Stefan, Thierschädl Jana, Huber Bastian

 

Racerbuggies Starter:

Troll David, Fürnsinn Daniel, Wagner Jakob

 

Lange Nacht der Spiele

von Lea Bindreiter und Livia Stöger

Am 25.10. veranstaltete unsere Schule wieder einmal die ''Lange Nacht der Spiele''.

 

Die 4. Klassen waren eingeladen, den Empfang zu erledigen und die Gäste herumzuführen.

 

Es gab verschiedene Stationen wie z.B. Wii U, die ebenfalls zwei Viertklässler betrieben.

 

Viele logische, bewegliche, aber auch virtuelle Spiele wurden angeboten.

 

Uns hat es sehr gut gefallen und wir hoffen, dass es den Spiele-Abend noch lange geben wird.

Halloween:

Wie aus Geistervertreibung eine Süßigkeitenjagd wurde

So wie heute jedes Jahr am 31. Oktober Halloween stattfindet, war es nicht immer.

 

Früher dachte man, dass am 1. November die verstorbenen Seelen noch einmal in die Welt der Lebenden zurückkommen.

 

Heutzutage ist es nicht mehr so, heute wird der Brauch nicht so gefeiert (gefürchtet) wie früher.

Eebenso wird Halloween in der modernen Zeit anders gefeiert.

 

Die Kinder verkleiden sich und gehen von Haus zu Haus und sagen ''Süßes, sonst gibt`s Saures'' und mit Saurem meinen sie kleine Streiche.

 

Außerdem werden seit 100 Jahren Kürbisse geschnitzt, die an verstorbene Seelen erinnern. Sie sind  heute unverzichtbar.

von Dominik Fragner

Bekannter Touristenstrand befallen von der Ölpest

von Nicole Huber

Am Strand von Maragogi (Brasilianische Karibik) hat sich eine Ölpest, die rund 2000 Kilometer lang ist, ausgebreitet. Schwarze Klumpen haben den Sandstrand verschmutzt und laut Angaben sind insgesamt 178 Stände von dieser Ölpest betroffen.

 

Am meisten sind die Einwohner im Nordosten betroffen. Die Aufräumarbeiten sind im vollem Gange. Vor der Küste des Ortes ist das Meeresreservat Gales de Maragogi, das Korallenangriffe und viele bunte Fische beherbergt.

 

100 Tonnen Öl wurden bisher an die Küste angespült zusammen mit toten Schildkröten und mit vielen anderen Meerestieren.

 

Die Ursache der Katastrophe ist bisher noch ungeklärt.

Krippenprojekt der 4. Klassen

von Lisa Kittinger

Im Rahmen des Werkunterrichtes konnten sich die Schüler/innen der 4. Klassen aussuchen, ob sie eine Krippe bauen oder am normalen Werkunterricht teilnehmen möchten.

 

In der Gruppe, in der Krippen gebaut werden, wird uns Holz zur Verfügung gestellt.

 

Wir können aber auch unser eigenes mitbringen und dieses verwenden.

 

Fortsetzung folgt ...

Buchausstellung 2019

von Alina Stöger

Von 14.-18. Oktober 2019 konnten alle Klassen der PMS Zwettl im Sparkassensaal die Bücherausstellung besuchen. 

 

Dank der Buchhandlung Stark in Gmünd konnten wir uns zahlreiche Bücher anschauen.

 

Viele Schülerinnen und Schüler bestellten sich auch ihre ausgewählten Bücher.

 

Zum Glück bietet unsere Schule dieses Angebot an,  zu Bücherausstellungen zu gehen.

 

Wir hoffen, dass es viele Jahre noch Buchausstellungen geben wird, denn

LESEN ist WICHTIG!

Die beiden 4 Klassen haben im Rahmen des Religionsunterrichtes 3 mal 2 Doppelstunden Workshops mit 2 Personen vom HOSPIZ-Team.

 

Dabei lernen wir, wie man z.B Verluste richtig verarbeitet.

 

Wir gestalten Plakate, reden miteinander und schauen uns Videos an.

 

HOSPIZ macht Schule

Die Gefahren im Internet

von Elena Zeilinger

Cyberbullying, Online-Kriminelle, Diebstahl persönlicher Daten, Pornografie und andere unangemessene Inhalte, Pishing, Hacken all dies und noch vieles mehr kommt heutzutage sehr oft vor.

 

Besonders Kinder und Jugendliche wissen oft noch nicht, welche Seiten sicher oder unsicher sind, deswegen wäre es angemessen, dass die Eltern die Webseiten auf denen sich die Kinder aufhalten regelmäßig kontrollieren.

 

Abzocke bei Kindern kommt auch nicht selten vor. Zum Beispiel: Online-Spiele sind meist gratis, jedoch wenn man etwas länger spielt, muss man sich Gadgets im echtem Leben dazu kaufen, um in ein höheres Level zu gelangen. Dies kann sehr teuer werden.

 

Peinliche Fotos, beleidigende Botschaften , üble Nachrede in sozialen Netzwerken sind die klassischen Formen von Cybermobbing. Wenn man gemobbt wird, sollte man mit einer Vertrauensperson reden und sich Unterstützung holen um das Problem zu lösen. 

 

Was einmal war, ist auch später oft noch zu finden. Selbst gelöschte Texte und Fotos oder abgeschaltete Webseiten lassen sich über den Cache von Suchmaschinen oder über Internet Archive finden. Außerdem ist nie klar wer einen Text oder ein Foto ohne Wissen des Urhebers bereits weiterverbreitet hat.

 

Im Berufsleben können peinliche Inhalte, die einmal veröffentlicht wurden, zu Problemen führen, da Arbeitgeber bei Bewerbungen die Namen von Bewerberinnen und Bewerben googeln und so erfahren, womit diese sich in ihrem bisherigen Leben hervorgetan haben.

Frühstück der Franziskanerinnen

von Alina Stöger

Am 4. Oktober 2019 fand unten im Speisesaal der PVS, der PMS und der höheren Schulen, dass jährliche Frühstück der Franziskanerinnen statt. Vor oder nach dem Frühstück konnten die Besucher zum Flohmarkt gehen. Dank der HLW und BASOP konnten die Besucherinnen und Besucher ihr Frühstück genüsslich verzehren.

Wir hoffen das es viele Jahre noch dieses wunderbare Frühstück geben wird und danken allen die gekommen sind.

Wer wird Schulsprecher.in?

von Ben Kramer und Noah Fock

Florian Lehmerhofer ist aus der 2a.

Er ist einer der vier Schulsprecher-Kandidaten.

Sein Grund, warum er Schülersprecher werden möchte, ist, dass er für andere Schülerinnen und Schüler da sein will.

Die zweite Kandidatin ist Hannah Scheidl aus der 3b.

Sie möchte ein Programm einführen, bei dem Schüler ihre Beschwerden und Sorgen einsenden können - und das völlig anonym.

Daniel Traxler ist unser dritter Kandidat aus der 2b für die Schulsprecherwahl.

Er möchte für alle Schülerinnen und Schüler da sein, die einen Wunsch oder ein Problem haben.

Leonie Zeller, 3a - ihr Grund zu kandidieren ist, dass sie die Schule vertreten will.

Sie erzählte uns, dass sie bestimmte Dinge verbessern oder ändern möchte.

Flohmarkt 2019

von Lea Bindreiter, Alina und Livia Stöger

Am 4.10.2019 fand in der PMS und PVS ein Flohmarkt statt. Viele freiwillige Helfer und Helferinnen halfen die Tage davor Schwester Karina. 

 

Dank der zahlreichen Spenden, die die Leute zur Verfügung gestellt haben, kamen sehr viele Besucher zu diesen Flohmarkt.

 

Das Geld- das dabei gesammelt wurde, wird unserer Partnerschule in Peru zu gute kommen.

 

Wir bedanken uns bei Schwester Karina, dass sie so viel Zeit und Aufwand für diesen Flohmarkt geopfert hat, und hoffen, dass es in der Zukunft bald weitere Flohmärkte bei uns an der Schule  geben wird.

Die Zwettler haben gewählt

von Lisa Kittinger und Alina und Livia Stöger

Am 4.10. gingen wir, Lisa Kittinger, Livia und Alina Stöger auf die Straße und befragten verschiedene Passanten, über die Wahl. Alle waren sich einig, dass sie mit der Wahl zufrieden sind, wählen gegangen sind und etwas zum Umweltschutz beitragen. Bei der Briefwahl gab es, dagegen Unterschiede!

Wir hoffen, dass wir dieses Projekt bald wieder Wiederholen dürfen.

Ergebnisse der Wahl

von Lea Bindreiter

Bei der Wahl vor einer Woche sind diese Ergebnisse herausgekommen:

Die ÖVP ist die meist gewählte Partei!

 

ÖVP   50

SPÖ   8

FPÖ   7

NEOS   7

Grüne   6

JETZT   1

Kommunisten   1

 

Friday for Jane Goodall

von Vanessa Frühberger, 2a, und Emma Gamper, 2b

Am Freitag, den 27. September trafen sich alle Schüler/innen der Franziskanischen Privatschulen zu einer Veranstaltung im Zeichen von Jane Goodall und des Umweltschutzes.

 

Die Aufführung fand im Turnsaal statt. Jugendliche der BASOP und die Zankos-Kinder der Mittelschule präsentierten den Tanz und das Umweltlied, welche sie in Wien am 12. September 2019 in Gegenwart von Jane Goodall aufgeführt hatten.

 

"Lasst uns die Erde retten" heißt das Lied. Komponiert wurde es von einem Lehrer der Privat-VS, Herrn Klaus Habison. Die Direktoren der Schulen hielten eine Rede. Der heutige Freitag soll erst der Anfang gewesen sein.

 

Am Schluss versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler im Schulhof für ein Erinnerungsfoto.

1. Redaktionssitzung

von Ben Kramer

Heute am 27.9.2019 war die erste Redaktionssitzung der Schülerzeitung.

 

Dieses Mal war ich, Ben Kramer, der Redaktionschef.  Ich war dafür verantwortlich einzuteilen, welche Artikel unsere Teammitglieder schreiben.

 

 

Jane Goodall

von Lea Bindreiter

Am 12. September 2019 waren die Zankos-Mädchen und die Basop-Schüler/innen der 3. Klasse im Wiener Rathaus zu Besuch, wo Jane Goodall einen Vortrag über die Umwelt hielt.

 

Auch wir durften etwas vorbereiten/auftreten, es war aufregend und aber auch interessant, wie Jane Goodall und die Schüler und Schülerinnen der anderen Schulen auf den Auftritt reagieren.

 

Jane Goodall war sehr begeistert und wir durften mit ihr sogar ein Bild machen.

Wahl 2019

von Lea Bindreiter

Am 26.09.2019 haben die Schüler/innen der 3. und 4. Klassen im Fach "Politische Bildung" an einer schulinternen "Nationalratswahl" teilgenommen.

 

Ich selbst habe auch gewählt, es war cool, einmal bei einer Wahl teilzunehmen.

 

Diese Wahl fand in der Bibliothek statt. Es gab sogar eine Wahlkabine. Jede Schülerin und jeder Schüler bekam einen Stimmzettel und ein Kuvert. Da kreuzte man an, welche Partei man wählt. Die Wahlkommission passte auf, dass alles rechtens abläuft.

 

Nach dem Ankreuzen habe ich den Stimmzettel in die Wahlurne geworfen. Am Montag nach der richtigen Nationalratswahl werden wir die Stimmen auszählen.

 

Wientag: ORF Zentrum

von Noah Fock

Am 23.09.2019 waren wir im ORF Zentrum in Wien. Dort hatten wir eine Führung durch das Haus.

 

Wir waren in vielen Studios, in denen viele Sendungen gedreht werden, z.B. Wahl 19, Dancing Stars oder die Lotto Show.

 

Wir haben auch erfahren, in welchem Studio Dancing Stars gedreht wird. Man glaubt gar nicht, dass in dem Studio in dem "Wahl 19" gedreht wird, auch Dancing Stars gedreht wird.

 

Wir haben ebenfalls erfahren, dass man wenn man in einer Sendung Zuschauer ist, sehr unauffällige Kleidungsfarben wie Grau, Schwarz, ... tragen soll und man darf auch keine Markenkleidung tragen. 

Tiergarten Schönbrunn

von Dominik Fragner

Am 23.09.2019 machte die 4. Klasse einen Ausflug nach Wien und besuchte den Tiergarten Schönbrunn.

 

Die beiden Klassen konnten sich auch ebenfalls im ganzen Tierpark frei bewegen und hatten sehr viel Spaß beim Entdecken der vielen Tierarten.

 

Der Wientag selbst hat uns auch sehr viel Spaß gemacht.

Museum der Illusionen

von Alina Stöger

Am 23. September besuchten die beiden 4. Klassen bei unserem Wientag das Museum der Illusionen.

 

Eine bekannte Illusion ist die Fotowand (siehe Foto), wo eine Person kleiner und die andere Person größer scheint.

 

Es gibt dort auch einen Tunnel, wo man denkt man fällt nach unten.

 

Viele Stationen stellen die Aufgabe, verschiedene und verwirrende Rätselaufgaben zu lösen. 

 

Uns hat der Tag sehr gut gefallen und wir hoffen, dass wir noch einen weiteren Wientag einplanen.

 

TROMMELWORKSHOP 2019

von Mr./Ms. Unbekannt

Unsere Schülerinnen und Schüler der PNMS Zwettl durften am Donnerstag und am Freitag in der ersten Schulwoche an einem Trommelworkshop teilnehmen.

 

Der Workshop wurde von Hermann und Martin Hombauer geleitet. Ziel des Workshops war, uns Motivation und Mut für das neue Schuljahr zu bringen.

 

Nicht nur Trommeln standen uns zur Verfügung, auch andere Instrumente wie zB. Triangel oder auch Boomshaker.

 

Gelernt haben wir dabei, verschiedene Rhythmen auf einer Trommel zu spielen. Die 4.Klassen spielten den Löwentanz mit den verschiedensten Trommeln und Instrumenten.

 

Jede Klasse hatte vier Stunden Zeit, um verschiedene Stücke für das Konzert vorzubereiten.

 

Eingeladen zum Konzert waren Eltern und Verwandte der Schülerinnen und Schüler. Das Konzert war ein toller Erfolg, da viele Eltern und Verwandte der Einladung folgten.

Senioren-Workshop

von Lisa Kittinger

 

Am 20. September 2019 veranstalteten einige Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen mit ihren Lehrern einen Senioren- Workshop.

 

Dabei konnten die Senioren mit ihren Fragen zu den Mädchen und Burschen kommen, damit sie ihnen die Smartphones, PC und das Internet erklären.

 

Der Vormittag war für die Senioren, aber auch für die Kinder sehr interessant.

 

 

 

Zirkus NÖ

von Livia Stöger

Am 12. September in der 5. Stunde, durften die Schüler/innen den Zirkus NÖ im Turnsaal besuchen. Der Zirkus ist bekannt für seine Einlagen mit körperlich und geistig Behinderten.

Die beeinträchtigen Kinder störte dies aber nicht. Sie führten uns unterhaltsame Stücke vor und es durften auch Schüler/innen auf die Bühne.

Alles in allem war es eine tolle Show. Wir hoffen, dass uns der Zirkus NÖ bald wieder besucht!

Unsere neuen Schülerlotsen

von Florian Lehmerhofer

Am Donnerstag, den 8.Mai hatten wir in den ersten 2 Stunden Schülerlotsen-Einschulung. Am Anfang erklärten uns die Polizisten, was die richtige Bekleidung für einen Schülerlotsen sei.

 

Dann gingen wir zur unteren Kesselbodengasse und lernten bei normalem Verkehr das Lotsen. Später lernten wir auch das Lotsen an der oberen Kesselbodengasse, das etwas schwieriger war.

 

Leider waren wir am Ende ziemlich nass, denn es hat fast die komplette Zeit geregnet.

 

Mehr Bilder und Informationen gibt es auf der Hauptseite der PNMS Zwettl.

Das bin ich: Alina Stöger

Ich heiße Alina Stöger und bin 13 Jahre alt. Ich wohne in der Nähe von Rappottenstein. Ich habe eine Zwillingsschwester namens Livia, die auch diese Schule besucht.

 

Meine Hobbys sind Rad fahren, joggen, Schwimmen und Fußball spielen.

 

Ich habe mich für Gruppe Schülerzeitung entschieden, weil mich das am meisten interessiert hat.

 

Nach der PMS möchte ich gerne die HAK oder die HLW besuchen und danach Rezeptionistin  oder Büroangestellte werden.

Das bin ich: Livia Stöger

Ich bin Livia Stöger und lebe in Rappottenstein. Ich bin 13 Jahre alt. Ich habe eine Zwillingsschwester, namens Alina, die auch in die Pnms Zwettl geht.

 

Meine Hobbys sind Fotografieren und Freunde treffen.

 

Ich habe mich für die Schülerzeitungsgruppe entschieden, weil ich gerne Umfragen an verschiedene Menschen stellen möchte und ich gerne Berichte beschreibe. Nach der vierten Klasse Mittelschule strebe ich die HLUW Yspertal an, um danach studieren zu können.

Das bin ich: Ben Kramer

Hallo!  Ich bin Alexander Ben Kramer, 13 Jahre alt.

Wien, wo ich geboren wurde, hat die Hälfte meines Lebens geprägt.

 Zurzeit lebe ich angenehm naturverbunden in Martinsberg.

Meine Lieblingsfächer sind: Geschichte, Englisch und Mathe.

Zu meine Hobbys zähle ich: Japanische Serien und Bücher., DnD Kampagnen schreiben, Fernreisen, Bogenschießen und Videospiele.

Ich habe mich für die Schülerzeitung angemeldet, weil ich nach Möglichkeit aneignen möchte wie man ungehemmt, ausdrucksstark und kraftvoll schreibt.

 Ich würde gerne die Rolle eines junior Journalisten ausprobieren und mich weiterentwickeln.

 

 

Das bin ich: Nicole Huber

von: Nicole Huber

Ich heiße Nicole Huber.

 

Ich komme aus der Nähe Kottes, bin aber in Großweißenbach geboren.

 

Dann bin ich  umgezogen, weil sich meine Eltern getrennt haben. Ich bin 13 Jahre alt. Meine Hobbys sind Schwimmen, Tanzen und Singen. ich habe eine Schwester und einen Halbbruder.

 

Ich gehe in die Private Neue Mittelschule. Und danach möchte ich ein Jahr eine einjährige Fachschule besuchen.

 

Ich habe mich für die Gruppe Schülerzeitung entschieden. Meine Lieblingfach ist Informatik.

Das bin ich: Lisa Kittinger

Ich heiße Lisa Kittinger, bin 13 Jahre alt und habe keine Geschwister.

 

Meine Hobbys sind Reiten, Schwimmen und Eislaufen.

 

Ich habe mich für die Schülerzeitung entschieden weil ich es am Interessantesten finde.

 

Nach der PNMS möchte ich in die Polytechnische Schule gehen und danach Lehre mit Matura machen.

 

Das bin ich: Dominik Fragner

von Dominik Fragner

Ich bin Dominik Fragner und bin 13 Jahre alt. Ich wohne in Zwettl und meine Eltern arbeiten als Facharbeiter und Kassiererin.

 

Heute bin ich nun in der Schule ein Redakteur.

 

Meine Hobbys sind Radfahren, Schwimmen, Bogen schießen und mit Freunden etwas unternehmen.

 

Ich möchte hauptsächlich, dass die ersten, zweiten, dritten und vierten Klassen mehr über die Schule und deren Veranstaltungen erfahren.

 

Das bin ich: Elena Zeilinger

von Elena Zeilinger

Ich heiße Elena, bin 13 und komme aus der Nähe von Ottenschlag.

 

Meine Hobbys sind Freunde treffen und joggen. Ich habe einen älteren Bruder.

 

In die PNMS Zwettl gehe ich zur Schule und ich habe mich für die Gruppe Schülerzeitung entschieden, da mich dieses Thema am meisten interessiert und ich gerne Berichte verfasse.

 

Meine Pläne für die Zukunft sind, eine weiterführende Schule zu machen und danach die Polizeischule zu besuchen. 

Das bin ich: Noah Fock

Ich bin Noah Fock ich bin 13 Jahre alt.

 

Ich wohne in Lichtenau und habe einen kleinen Bruder.

Meine Hobbys sind Computer spielen und Fußball spielen.

 

Ich gehe in die Private NMS Zwettl und nach der Schule möchte ich in die Hochbau HTL nach Krems gehen.

 

Ich habe mich für die Schülerzeitung entschieden, weil ich gerne Berichte schreibe und es mich am meisten interessiert hat.

von Noah Fock

Das bin ich

von Lea Bindreiter

Ich heiße Lea Bindreiter,

und komme aus Bad Traunstein.

 

Ich bin 13 Jahre alt, und habe am 13.5 Geburtstag.

 

Ich habe zwei Brüder.

 

Meine Hobbys sind Turnen, Fußball spielen, Snowboarden und Tanzen.

 

Ich möchte nach dieser Schule in eine Fachschule gehen und Krankenschwester werden.

 

 

Zeugnis

von Patrick Moldaschl

Das Schuljahr ist fast zu Ende, und jeder fragt sich, welche Noten man sich in diesem Schuljahr verdient hat.

 

Oft schätzen sich die Schüler besser oder schlechter ein, als  die Lehrer/in dem Schüler gegeben hat.

 

Zudem kommt es dann oft, dass sich Schüler nur auf eine Sache konzentrieren, wie zum Beispiel auf Schularbeiten, und glauben, dass wenn man bei allen Schularbeiten mit "Gut" abschneidet, man auch ein "Gut" im Zeugnis bekommt.

 

Natürlich benoten  Lehrkräfte nach einem Notensystem, aber manchen schauen auf einiges genauer: Mitarbeit, Hausaufgaben, ... . 

 

 

 

Unser letzter Line Dance-Kurs in Frankenreith

von Dominik Winkler

Am Mittwoch, dem 29.Mai, hatten wir unseren LETZTEN Line Dance-Kurs in Frankenreith im Gasthaus Schrammel.

 

Bevor wir anfingen, machten wir noch ein Gruppenfoto. Wir wiederholten alle Tänze und lernten noch den "Cowgirls Twist".

 

Nach dem Kurs blieben Mama und ich noch bis ca. 22:55 Uhr.

 

Heute sind in Großotten beim Gasthaus Thaler mit den Gmündern. Ich freue mich schon sehr auf den heutigen schönen, lustigen Abend. Ich finde es voll schade, dass der Kurs ab jetzt immer nur 1 MAL IM MONAT ist !!!

Glam Girls - Hinreißend verdorben!

von Dominik Winkler

Am Montag, dem 10. Juni, haben wir uns die Komödie "Glam Girls- Hinreißend verdorben!" im Kino angesehen.

 

Es war ein sehr lustiger Film. Zum Inhalt: Peggy und Josephine sind von den Männern enttäuscht und beschließen, gemeinsam auf die Jagd nach Millionären zu gehen. Nur Peggys etwas tölpelhaftiges Auftreten steht dem im Wege, sodass Josephine sie kurzerhand in die Kunst des Betrugs einweiht. Mit High Heels und Tango wird das Gangster- Entlein zu einem durchtriebenen Profi. Eine Zeit lang arbeiten sie zusamen, doch schließlich beschließen sie einen ungewöhnlichen Wettbewerb, bei dem sie einen  High- Tech- Unternehmer um sein Geld bringen zu wollen. Diejenige, die verliert, soll die Stadt für immer verlassen. Ein Kampf mit harten Bandagen beginnt. 

Sportwoche der 4a und 4b

Alle Fotos von den Schülerinnen und Schülern

Andreas Franz- Tödlicher Absturz

von Dominik Winkler

"Tödlicher Absturz" ist ein spannender Krimi von Andreas Franz. Es ist schon der 13. Fall für die Kommissarin Julia Durant!

 

Zum Inhalt: Frankfurt, Neujahrstag 2011: Während man noch überall im Silversterrausch ist, passiert unbemerkt, von allen, ein grausamer Mord: Eine junge Frau wird verprügelt, vergewaltigt und schließlich getötet. Die Leiche wird unmittelbar in einem Müllcontainer unweit des Bankviertels aufgefunden. Erste Spuren werden sichergestellt, sogar verdächtigte DNA. Die Ermittlungen führen hinauf in die Chefetage einer renomierten Bank. Der Verdächtige verschnanzt sich hinter einer Armada von Anwählen. Dann geschieht ein zweiter Mord...

 

Ich finde dieses Buch richtig spannend und aufregend. 

Pfingsten

Am Sonntag, dem 9 Juni feiern wir Christen das Fest Pfingsten. Es ist das alteste und eins der wichtigsten Feste in unserer Religion.

 

Die Kirche Feiert den Heiligen Geist, denn es soll die Menschheit an den Heiligen Geist erinnern. Das Symbol für den Heiligen Geist ist die Pfingsttaube. Früher wurde sie auch in der Barockzeit in der Kirche Freigelassen, um über die Menschen zu fliegen.

 

Der Uhrsprung des Pfingstfestes liegt im Judentum, diese feierten ein Erntedankfest. 

Schon im 2. Jahrhundert gibt es Hinweise, dass die Christen ein eigenes Fest feiern. Schon im 4. Jahrhundert wurde Pfingsten schon 10 Tage nach Himmelfahrt gefeiert.

 

Natürlich gibt es auch viele Bräuche zu Pfingsten. Zum Beispiel werden Kirchen mit frischem Grün (Mai!) geschmückt.

 

Bei Häusern werden vor den Häusern und auf den Fenstern Birkenzweige aufgestellt. Dies soll den Heiligen Geist niederlassen, um den Mensche Gnade zu bringen.

 

Auch werden in manchen Familien Pfingstblumen aufgestellt, die am Vortag frisch abgeschnitten werden.

 

 

 

 

Protestanten zögern Lesung der Gesetze hinaus

Von Alexander Prinz

In Hong Kong, einer chinesischen Sonderverwaltungszone, haben am Mittwoch mehr als 100.000 Menschen gegen ein Gesetz, das Auslieferungen von Häftlingen an das Festland ermöglichen würde, demonstriert. 

Die 2. Lesung des Gesetzes wurde fürs erste abgesagt. Wie China darauf regieren wird, ist noch ungewiss.

Vatertag bei Familie Winkler

von Dominik Winkler

Ich erzähle euch, wie wir den Vatertag verbracht haben: Am Sonntag, dem 9.Juni, machten Mama und ich das Vatertagsfrühstück. Nachdem wir das Frühstück gemacht hatten, gingen wir ins Schlafzimmer und gratulierten ihm zum Vatertag.

 

Als kleine Geschenke gab es ein Deo, ein Hemd und Milka-Pralinen. Mein Papa freute sich sehr über die kleinen Geschenke. Zum Frühstück gab es Kakao und Kuchen.

 

Als wir mit unserem Hund Zeus gegangen waren, fuhren wir zur Hütte, um zu brunchen. Es war sehr gemütlich. Im Großen und Ganzen war es ein sehr schöner Vatertag bei den Winklers. 

Andreas Franz

von Dominik Winkler

Andreas Franz  geboren am 12. Januar 1954, gestorben am 13. März 2011) war ein deutscher Schriftsteller. Die meisten seiner Werke sind Kriminalromane. Ende 1955 verließ Andreas Franz mit seinen Eltern Quedlinburg in der DDR (Deutsch Demokratische Republik) und zog nach Helmbrechts (Oberfranken). Nach der Trennung seiner Eltern zog er mit seiner Mutter nach Frankfurt am Main. Er besuchte erst das Goethe- Gymnasium und ab seinem 16. Lebensjahr eine Sprachenschule und machte bereits mit 17. Jahren einen Abschluss in Wirtschaftsenglisch und Französisch.

 

Danach arbeitete er als Drummer in verschiedenen Bands und als Studiomusiker. Anfang der siebziger Jahre jobbte er auch kurz als LKW- Fahrer, Anfang der achtziger Jahre absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung, obwohl er laut eigenem Bekunden nie im kaufmännischen Bereich tätig sein wollte.

 

Ab 1985 arbeitete Franz als freiberuflicher Übersetzer und erstellte graphologische Gutachten. 1990 eröffnete er ein eigenes Übersetzungsbüro, das er zugunsten der Schriftstellerei 1997 aufgab. Seinen ersten Roman "Der Finger Gottes", der in und um Heimrechts spielt, schrieb Andreas Franz 1986. Es folgen weiterer Romane, deren Manuskripte Franz fast zehn Jahre lang an sämtliche deutschsprachigen Verlage schickte, bis der renommierte Münchner Verlag Droemer Knaur sein Manuskript "Jung, blond, tot" annahm, das 1996 veröffentlicht und sofort zu einem Besteller wurde.

 

Sein Werk umfasst 22 Romane, seine Gesamtauflage wird mit 5,5 Millionen beziffert. Seinen letzten Roman Todesmelodie stellte der Autor Daniel Holbe fertig. In seinen Büchern zeigte Franz besonders oft seelische Abgründe sowie Strukturen des organisierten Verbrechens auf. Andreas Franz war seit 1974 verheiratet und hatte fünf Kinder. Er wohnte zuletzt in Frankfurt am Main. Andreas Franz verstarb am 13. März 2011 im Alter von 57 Jahren  an Herzversagen. 

Sommerferien

von Patrick Moldaschl

Bald ist es so weit, die Sommerferien sind da. Da fragt sich natürlich jeder, was man in den Sommerferien machen soll.  Die Meisten von euch werden sich in den Ferien erholen, und froh sein an etwas anderes zu denken.

 

Das heißt jetzt nicht, dass man den ganzen Tag nichts tun soll oder nur am Computer sitzt und sinnlose (gewalttätige) Spiele spielt. Man soll auch viel Zeit im Freien verbringen.

 

Wenn man nicht mehr weiß, was man machen soll, darf (kleine-große) Ausflüge besuchten. Das geht von einem Besuch am Bauernhof in der Nähe bis zum Urlaub am Meer. Das muss jeder selbst entscheiden, was er machen möchte.

 

Auch spielt das Geld eine große Rolle, denn nicht jeder hat so viel Geld, dass man z.B. an das Meer fahren kann. Oft aber ist es auch mal schön Urlaub in Österreich zu machen (in der Umgebung). 

Schrecken der Nazi-Zeit:                      Exkursion ins Mauthausen Memorial

Benjamin Gröblinger

Am Dienstag den 4. Juni fuhren die vierten Klassen zu einem Klassenausflug nach Mauthausen. Kurz nach der Ankunft erfuhren sie in einem Film eine Menge über die Geschichte des Lagers Mauthausen vom Bau bis zum seinem heutigen Zustand.

 

Nach einer Stunde Wartezeit wurden die beiden Klassen getrennt und je einer Fremdenführerin zugeteilt. Diese führten uns dann im und um das Ehemalige KZ-Lager herum. Sie hatte auch viele Informationen, die sie bereitwillig mit uns teilte.

 

Obwohl große Teile der Einrichtung abgerissen wurden, gab es doch viele erschreckende Orte, wie zum Beispiel die ehemalige Gaskammer oder die Verbrennungsöfen zum Einäschern der Leichen.

 

Doch gab es auch beeindruckende Orte, wie zum Beispiel die Kammer der Namen, wo etwa 85 000 Namen von in Mauthausen getöteten Menschen stehen. Es wurden zwar etwa 100 000 Menschen in Mauthausen getötet, doch alle Namen wird man wohl nie erfahren. Auch der Platz der Denkmäler ist ein sehr schöner, wenn auch trauriger Ort, da er mit prunkvollen Bauten der Zehntausenden Toten gedenkt.

 

Bilder von Arun Gamper

Sommer

von Dominik Winkler

Für mich ist Sommer die schönste Zeit des Jahres, weil ich endlich wieder draußen etwas unternehmen kann. Aber woher kommt der Begriff Sommer und wie ist er entstanden? Der Sommer ist die wärmste Zeit der vier Jahreszeiten in den subtropischen, gemäßigten, kalten und arktischen Klimazonen. Je nachdem, ob er gerade auf der Nord- oder Südhalbkugel herrscht, spricht man von Nord- oder Südsommer. Der Nordsommer findet gleichzeitig mit dem Südwinter statt. Die Jahreszeiten entstehen, weil die Erdrotation nicht in der Ebene der Umlaufbahn um die Sonne erfolgt, sondern um 23,4° geneigt. Dadurch liegen Nord- und Südpol abwechselnd ein halbes Jahr im streifenden Sonnenlicht im streifenden Sonnenlicht, und der Zenistand der Sonne wechselt im Jahreszyklus zwischen nördlichem und südlichem Wendekreis. 

Der Ibiza Skandal

Von Alexander Prinz

Am 17. Mai wurde gegen Abend ein 2 Jahre altes Video veröffentlicht, auf dem der österreichische Vizekanzler Heinz Christian Strache mit einer angeblichen russischen Oligarchin zu sehen ist.

 

Ihr bot er unter anderem an, die Kronen Zeitung kaufen zu können. In dem Video sind auch viele Bemerkungen, die für einem Politiker eher unpassend sind. 

 

Welche Folgen dieser Skandal mit sich ziehen wird, bleibt erstmal offen.

Tod von Niki Lauda

von Dominik Winkler

Formel 1- Legende Niki Lauda verstarb am Montag im Alter von 70 Jahren im Kreise seiner Familie.

 

Der österreichische Sport hat einen seiner Größten verloren. Viele Schicksalsschläge hat Niki Lauda bravourös gemeistert, nach einer im Sommer 2018 vorgenommenen Lungentransplantation kämpfte er aber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen.

 

Am Montag verstarb er nur wenige Monate nach seinem 70. Geburtstag im Kreis seiner Familie. "In tiefer Trauer geben wir bekannt, dass unser geliebter Niki am Montag den 20.05. 2019 im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen ist", teilte die Familie in einer E-Mail in der Nacht auf Dienstag mit.

 

"Seine einzigartigen Erfolge als Sportler und Unternehmer sind und blieben unvergesslich. Sein unermüdlicher Tatendrang, seine Geradlinigkeit und sein Mut bleiben Vorbild und Maßstab für uns alle. Abseits der Öffentlichkeit war er ein liebevoller und fürsorgender Ehemann, Vater und Großvater. Er wird uns sehr fehlen", hieß es.

 

Kenntnis über den Tod hatte auch bereits Walter Klepetok, Operateur bei Laudas Lungentransplantation Anfang August 2018 im Wiener AKH. "Niki Lauda ist gestorben. Ich muss das bestätigen", sagte er Dienstagfrüh.  "Niki Lauda hat gekämpft. Er war ein toller Mann. Aber es war seit einiger Zeit klar, dass wir ihn nicht mehr auf die "Rennstrecke" zurückbringen können.", so Klepetok.

 

Bekannt und auf der ganzen Welt berühmt geworden ist der dreifache Formel 1- Weltmeister und Flug Unternehmer Andreas Nikolaus Lauda als "Niki" Lauda. Geprägt hat ihn auch sein rotes "Kapperl, das ihn zum Phänomen und bekanntesten lebenden Österreicher neben Arnold Schwarzenegger gemacht hat. 

Sommersportwoche: Tennis

In der Sportwoche gab es viel Sportarten zur Auswahl. Ich entschied mich Tennis zu nehmen, da ich es schon mal gespielt habe, und mir sehr Spaß gemacht hat. 

 

Am Montag war unsere erste Stunde, sie dauerte 1,5 Stunden. Da lernten wir die Grundlagen (Vorhand).

 

Am Mittwoch am Vormittag  lernten wir die Rückhand.

 

Am Nachmittag mussten wir die Stunde mit den Surfern teilen, weil sie nicht Surfen gehen konnten.

 

Also lernten wir ihnen, wie man Tennis spielt (Grundlagen: Vorhand, Rückhand). Schon am nächsten  Tag spielten wir.

 

Am Ende kann ich nur sagen, probiert Tennis aus, denn es macht sehr viel Spaß.

von Patrick

Sommersportwoche: Volleyball

Benjamin Gröblinger

Vom 13. bis 17. Mai waren die 4. Klassen auf ihrer Abschlusswoche, wo sie viel Sport machten. Eine der Sportarten, die dort betrieben werden konnte, war Volleyball.

 

Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Volleyball: Klassisches Volleyball und Beach- Volleyball. Beach-Volleyball wird auf einem Sandfeld mit 2 Spielern pro Mannschaft gespielt, klassisches Volleyball auf einem Feld mit festem Boden und jeweils sechs Spielern. Die drei grundlegenden Spieltechniken sind das Pritschen, das Baggern und das Schlagen.

 

Pritschen
Beim Pritschen werden die Hände wie ein Korb geformt, dann lässt man den Ball von oben in die Hände fallen und spielt ihn sofort weiter. Das Pritschen wir vor allem verwendet um einem Mitspieler den Ball zuzuspielen oder um einen Schlag vorzubereiten.

Baggern

Beim Baggern werden die Hände so zusammengelegt, dass sie eine Möglichst gerade Fläche bilden. Dann streckt man die Arme und "hebelt" den Ball mit einer Bewegung aus den Beinen in die gewünschte Richtung. Mit dieser Technik spielt man meistens vom hinteren Teil des Feldes einem anderen Spieler zu.

 

Schlagen 

Beim Schlagen versucht man den Ball mit möglichst viel Kraft auf der Gegenerseite zu Boden zu bringen. Nachdem einem ein Ball zugepritscht wurde, springt man im Bestfall hoch und schlägt den Ball mit der flachen Hand, Faust oder Handkante in Richtung Boden. Mit dieser Technik versucht man in beinahe jedem Fall einen Punkt zu machen.

Cavalluna - Fantasie der Pferde

von Victoria und Monalisa

Am 18. Mai 2019 war in der Wiener Stadthalle die Veranstaltung Cavalluna - Fantasie der Pferde.

 

Cavalluna erzählt eine Geschichte aus der Fantasie, in der ein Bub träumt. Die Zuschauer waren sehr fasziniert, weil die Mitwirkenden mit den Pferden viele Kunststücke wie z.B. Steigen, Niederlegen, Springen, Zirkuslektionen usw. sehen konnten.

 

Alle Zuschauer waren sehr begeistert und beeindruckt.

Windmühle Podersdorf

von Patrick und Mathias

Am 16.5.2019 waren wir bei der Windmühle Podersdorf. Wir wurden am Eingang freundlich von einer etwas älteren Dame empfangen. Dann mussten wir jeder einzeln unsere Neusiedlersee-Karte herzeigen, damit wir keinen Eintritt zahlen müssen.

 

In der Windmühle kann man noch die alten Bauteile des Windrades begutachten. Leider sind nicht mehr alle Bauteile erhalten, denn sie wurden im Krieg zerstört. Auch gibt es eine ausführliche Führung, damit man sich in das Geschehen von damals hineinversetzen kann. 

 

Wir fanden es auch sehr interessant zu wissen, wie eine Windmühle funktioniert. 

Leider ist die Windmühle die einzige noch erhaltene Windmühle in Österreich, die noch öffentlich betretbar ist. Sie ist 160 Jahre alt, darum steht sie auch seit 60 Jahren unter Denkmalschutz.

 

Wir fanden es im Großen und Ganzen ein gutes Ausflugsziel, das wir nur jedem empfehlen können.

Andreas Franz- Todesmelodie

von Dominik Winkler

Das Buch "Todesmelodie" ist ein spannender Krimi von Andreas Franz.

 

Zum Inhalt: Gleich der erste Fall nach ihrer Rückkehr in den aktiven Dienst verlangt Julia Durant, die immer noch unter dem Trauma ihrer Entführung leidet, wieder alles ab: In einem WG- Zimmer wird eine Studentin aufgefunden. Sie wurde grausam gequält und schließlich getötet, am Tatort läuft der Song "Stairway to Heaven". Verbissen ermittelt das K 11 die mutmaßlichen Verdächtigen, und das Gericht verurteilt sie zu hohen Haftstrafen.

 

Zwei Jahre lang wähnen sich alle in dem Glauben, dass der Gerechtigkeit Genüge getan wurde. Doch dann taucht ein weiterer toter Student auf, und wieder spielt dasselbe Lied....

 

Ich finde dieses Buch richtig spannend und Julia Durant ist meine Lieblingskommissarin in allen Büchern von Andreas Franz.

Kammer-Orchester

von Jakob Redl

Wir üben gerade das Lied "Mamorstein und Eisen bricht" in unserer Freizeit für den Auftritt im Seniorenwohnheim St. Martin.

 

Unsere Mini- Band besteht aus Jakob Redl, Angelina Laz, Sophie Müllner und Hannah Scheidl.

Wichtige Begriffe im Pferdealltag

von Victoria und Monalisa

Großes Hufeisen: Das ist die erste Prüfung, die man beim Reiten machen kann. Motivationsabzeichen

Reiterpass: ist eine Prüfung, bei der bescheinigt wird, dass der Besitzer in der Lage ist, ein Pferd im Gelände zu reiten

Reiternadel: ist die Voraussetzung für die Lizenz und bescheinigt dir, dass du in auch in schwierigem Gelände reiten kannst

Lizenz: braucht man, damit man Turniere gehen kann (Klasse Lizenz).

Dressur: Disziplin des Pferdesports

Longieren: ist das Laufenlassen eines Pferdes auf einer kreisförmigen Bahn, wobei es an einer sogenannten Longe geführt wird.

Vielseitigkeit: besteht aus Dressur, Springen und Gelände.

Araber: eine temperamentvolle Pferderasse mit arabischem Ursprung

Tinker: sind Arbeitstiere 

Fjord: sind Arbeitstiere

Isländer: stammen aus Island, vielseitige und robuste Pferderasse, könne auch schwere Lasten tragen, obwohl wie etwas kleiner sind.

Friesen: ist eine der ältesten Pferderassen

 

Reiten ist mein Hobby

von Monalisa und Elisa

Ich heiße Monalisa Helmreich. Mein Hobby ist das Reiten. Das erste Mal, als ich auf einem Pferd saß, war ich ein Jahr alt. Mit fünf Jahren hatte ich meine erste Reitstunde und schon da haben mir viele Reiter gesagt, dass ich einen guten Sitz habe und weit kommen werde beim Reiten. Mit 6 Jahren habe ich mein erstes Mietpferd gehabt. Das war ein Isländer und den habe ich 2 Jahre reiten dürfen, aber leider haben sie ihn im Sommer 2014 einschläfern müssen - da war er 38 Jahre alt.

 

2015 habe ich mein eigenes Pferd bekommen Lillifee. Als ich sie bekommen habe, waren wir beide 9 Jahre alt und wir sind bis jetzt immer noch ein eingespieltes Team. Mit ihr habe ich schon den Reiterpass, die Reiternadel und die Lizenz geschafft.

 

Wir machen gerne Dressur, Springen, Ausreiten, Longieren, Halsringreiten, aber auch einfach nur Zirkuslektionen. Wir haben letzten Sommer schon unser erstes Vielseitigkeitsturnier gemeistert und heuer stehen auch ein paar Turniere an.

 

Ich heiße Elisa Lehmbacher und komme aus der Umgebung von Zwettl. Das erste Mal, als ich auf einem Pferd saß, war ich 3 Jahre alt. Ich reite jetzt schon 8 Jahre mit Liebe und Leidenschaft. Mit 5 Jahren hatte ich meine allererste Reitstunde.

 

Hauptsächlich reite ich Irish Tinker und einen Mischling. Ich reite beim Pferdehof Rauch jede Woche meistens 2 Stunden und danach helfe ich noch beim Füttern und Ausmisten. Meistens reite ich auf einem Fjord, Araber, Traber Vollblut mix.

 

Mit verschiedenen Pferden habe ich das Große Hufeisen, den Reiterpass und die Reiternadel geschafft. In letzter Zeit reite ich auch eine Friesen-Stute, mit ihr muss man viel arbeiten, da sie beim Kopf sehr scheu ist. Ich arbeite gerne mit den Pferden, spiele gerne mit ihnen und gehe viel spazieren mit älteren Pferden. 

 

Filme und Bücher

Catch Me

von Patrick Moldaschl und Mathias Edinger

Der Film "Catch Me" ist eine US – amerikanische Actionkomödie von Jeff Tomsic und kam am 27. Juli 2018 heraus. Der Film dauert 1 Stunde und 45 Minuten.

Der Film handelt von 5 Männern, die seit ihrer Kindheit, jedes Jahr im Mai fangen spielen.

Dieses Jahr heiratet Jerry, der einzige Freund, der noch nie gefangen worden ist. Seine Freunde versuchen ihn natürlich zu fangen, was sie natürlich nicht schaffen. Aber am Ende gelingt es ihnen doch.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Foto: offizielles Filmplakat)

 

Kino: Das schönste Mädchen der Welt

Roxy ist von ihrer alten Schule geflogen und kommt deswegen neu in die Klasse des  Außenseiters Cyril.

Auf der Klassenfahrt freundet sie sich dann ausgerechnet mit Cyril an, der sich auch prompt in Roxy verliebt. Die wiederum ist aber mehr an Rick interessiert, der allerdings nicht der Schlaueste ist. Rick ist aber immer noch besser als Benno. Deswegen unterstützt er Rick und schreibt mit ihm Songs und Nachrichten. Wer wissen will wer das Herz von Roxy schlussendlich erobert muss sich den FIlm ansehen. :)

 

 

(Foto: offizielles Filmplakat)

Charlie and the Chocolate Factory

von Mathias Edinger und Patrick Moldaschl

Dieses Buch lesen wir gerade in Englisch.

Die erste Ausgabe des Buches Charlie and the Chocolate Factory ist 1964 auf den Markt gekommen. Das Buch ist ab 6 Jahren freigegeben und ist ein Kinderbuch – ein Klassiker von Roald Dahl. Der Regisseur des Films heißt Tim Burton.

 

Das Buch handelt von Charlie Bucket, der mit seiner Familie in einem kleinen Haus lebt. Die Familie hat kaum Essen und Trinken. Von seinen Großeltern hört Charlie die fantastischen Geschichten über Wonkas Schokoladenfabrik, die in der Nähe von Charlies Zuhause steht und die keine gewöhnliche Fabrik ist. Man erzählt sich von Arbeitern, die keine Menschen sind. Willy Wonker gehört die Schokoladenfabrik und er stellt die beste Schokolade auf der Welt her. Jetzt sucht er einen Nachfolger für die Fabrik. Darum versteckt er 5 goldene Tickets in den Schokoladenverpackungen. Wenn man ein 1 Ticket findet, kommt man in die Schokoladenfabrik und kann die Produktion sehen.

  

Mein Lieblingsbuch

von Dominik Winkler

Mein Lieblingsbuch sind die Krimis, weil ich sie voll spannend und interessant finde. Ich  habe schon sehr viele Krimis gelesen z.B.: " Andreas Franz- Kaltes Blut" oder " Lisa Jackson- Desire , die Zeit der Rache ist gekommen". Am Nachmittag, vor dem Schlafen gehen oder nach dem Aufstehen ( an Wochenenden!) lese ich immer weiter. Jeden Tag lese ich 4-5 Kapitel, Derzeit lese ich das Buch " Lisa Jackson- Desire, die Zeit der Rache ist gekommen. " 

Blockbuster auf der Wien Woche

Benjamin Gröblinger

Ant-Man and the Wasp

Am Abend des 12. September 2018 durften die vierten Klassen der PNMS Zwettl in Wien ins Kino gehen. Viele verschiedene Filme standen zur Auswahl, darunter der neueste Marvel Film, "Ant-Man and the Wasp".

Der Film handelt von einem ehemaligen Dieb namens Scott Lang, welcher von einem Wissenschaftler namens Hank Pim eine Technik bekommt, mit der er sich auf subatomare Ebene schrumpfen oder auf mehre Meter Größe wachsen kann. Mit dieser Technik hilft Scott Lang dem Wissenschaftler und seiner Tochter, Hank Pims Frau aus der Quantenwelt zurück zu holen.

Der Film faszinierte die Zuschauer und regte die Fans des Marvel Cinematic Universe (kurz MCU) zum Nachdenken an, wie es mit den größten Helden der Erde weitergehen könnte.

 

 

 

Foto: offizielles Filmplakat

Sonntag: Ankunft, Rundgang

Montag: Jägersee, Therme Amadé

Dienstag: Salzbergwerk Hallein, Eisriesenwelt

Mittwoch: Schloss Hellbrunn

Line Dance - Kurs in Großotten

von Dominik Winkler

Am Mittwoch , dem 12. Juni, war unser Line Dance-Kurs mit den Gmündern im Gasthaus Thaler in Großotten.

 

Wir wiederholten ein paar Tänze und lernten einen neuen Tanz (Better Days). Der Kurs hatte diesmal um 22.00 Uhr gedauert. Es war voll cool und lustig.

 

Am 3. Juli haben wir ein gemeinsames Training im Gasthaus Schrammel in Frankenreith, um die Tänze zu wiederholen und um neue Tänze zu lernen. Am 10. Juli haben wir wieder einen Line Dance- Kurs im Gasthaus Schrammel in Frankenreith. Ich freue mich schon sehr!

Ferien, warum gibt es uns?

 

Die Geschichte begann in Alten Rom. Dort waren Ferien ein Fest der Heiligen. Diese Tage nannte man dort feriae! An diesen Tagen gingen selbst die Römer nicht arbeiten, sondern blieben zuhause. 

 

Erst ab dem Jahr 1749 wurden die Schulferien eingeführt. Erst am Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Begriff Uhrlaub bekannt. Seitdem ist das seit heute so geblieben.

 

Wieso gibt es Ferien

von Patrick Moldaschl

Meine 4 Jahre in der PNMS Zwettl

von Dominik Winkler

Ich erzähle euch heute, wie meine 4 Jahre in der PNMS Zwettl waren.

1 .Klasse:

Als ich in die 1a der PNMS kam, war ich ein wenig aufgeregt, weil es doch eine Veränderung im Gegensatz  zur Volksschule war. Am Anfang der ersten Klasse war ich ein wenig schüchtern, aber jetzt bin ich  viel gesprächiger und selbstbewusster geworden, Unseren ersten gemeinsamen Ausflug verbrachten wir in Loosdorf. Das war voll cool.

2.Klasse: 

In der 2. Klasse war ich dann doch schon ein bissichen lockerer und ich habe auch meinen besten Freund (Dorian Ableidinger) kennengelernt. Jetzt sind wir beste Freunde geworden. Am Ende April der zweiten Klasse ist ein neuer Schüler zu uns in die Klasse gekommen.

 

3. Klasse:

In der 3. Klasse war ich schon ein wenig selbstbewusster und ich habe auch schon ein wenig mit den anderen geredet. Am Schulbeginn der 3. Klasse mussten wir den Klassenraum wechseln, weil eine neue Schulklasse, die neue 1a, in diese Klasse gekommen ist und weil sie mehr Schüler waren.

 

4.Klasse:

In der 4. Klasse hat uns eine Kollegin verlassen. In Informatik hat es 3 Gruppen gegeben, was vorher noch nicht der Fall war. Ich rede auch schon mehr mit Victoria, Antonia, Theresa und Sara. Ich finde es voll schade, dass schon nächste Woche Schulschluss ist, weil ich die PNMS Zwettl sehr, sehr vermissen werde!

Wir haben uns verändert

Auf dem zweiten Foto bin ich etwa 7 Zentimeter größer, habe offensichtlich wenig geschlafen und sehe etwas bedüddelt aus, bin ich aber sicherlich nicht!

Die Redakteurinnen und Redakteure unserer Online Schülerzeitung schreiben ihre Gedanken zu ihren Fotos am Anfang und am Ende des Schuljahres nieder.

Hallo! Ich bin Alexander Prinz. Ich bin seit einem Schuljahr in der Schülerzeitungs-Gruppe. Ich muss sagen, ich habe mich in einem Jahr nicht wirklich verändert. Ich möchte allen Lesern für ihre Aktivität in diesem Schuljahr danken.

Hallo, ich heiße Arun Gamper und ich bin in dieser Gruppe, weil ausprobieren wollte, wie es ist, Berichte zu schreiben. Mir hat dieses Jahr Informatik sehr viel Spaß gemacht.

 

Ich finde,  dass ich in diesem Jahr mich nicht sehr viel verändert habe.