Der Amazonasdelfin

von Miriam Wagner

  •     Der Amazonasdelfin ist ein in Südamerika lebender Flussdelfin.

 

  •      Sie werden 2-3 Meter lang und 85- 160 kg schwer.

 

  •       Junge Amazonasdelfine sind grau, je älter sie werden, desto stärker wird ihre typische rosa Färbung, da die Haut mit den Jahren dünner wird und die Blutadern durchschimmern lässt.
  •  Der Amazonasdelfin wird auch Boto genannt                                                       
  • Er ist ein Einzelgänger, der sich gerne in ruhigen, sumpfigen Nebenarmen des Flusses aufhält.
  • Da diese Tiere kaum sehen können orientieren sie sich mithilfe von Echoortung.

 

  • Sie fressen Fische, Krebse und Schildkröten. Zum Knacken der Panzer von letzteren hat er spezielle Zähne, welche sich im hinteren Bereich seines langen, schmalen Maules befinden.

 

  •  Sie tauchen etwa alle 30 Sekunden auf, um Luft zu holen.

 

 

  •   Da die Tiere extrem scheu sind, ist über das genaue Verhalten dieser Tiere ist sehr wenig bekannt.

 

  • Es gibt (offiziell) auf der ganzen Welt nur ein in Gefangenschaft lebendes Exemplar.

 

  • Trotz eines Verbotes werden Amazonasdelfine gejagt (es gibt kaum Kontrollen), denn ihr fettes Fleisch ist besonders gut für den Fang von Welsen geeignet.