Erholung während der Pandemie

Thomas Traunfellner

Während der Corona Krise ist entspannen sehr schwer. Da Auslandsreisen nicht möglich sind, gehen immer mehr Menschen in der Natur spazieren.

 

Leider werfen manche ihren Müll einfach in die Natur. Schaut man genau, findet man deutlich mehr Müll an Feldwegen oder im Wald. Außerdem gibt es Menschen, die mitten in der Nacht im Wald herum spazieren und dadurch Wildtiere stören.

 

Es wundert mich nicht, dass so viele Menschen spazieren gehen, denn recht viel mehr ist derzeit sowieso nicht möglich. Manche Leute treffen sich sogar dazu. Das finde ich nicht richtig, weil wenn wir keine anderen Leute treffen sollen, ist das auch nicht notwendig. 

 

Früher hat keiner gesagt, dass er mal raus müsse, einen klaren Kopf zu bekommen.  Mir selbst geht es genau so, wenn ich den ganzen Tag im Homeschooling sitze, möchte ich am Nachmittag an die frische Luft.