Feuer in Atomkraftwerk

von Tobias Minihold

Am Tag 9 des Kriegs brach im größten Atomkraftwerk Europas ein Feuer aus. Laut dem Direktor der Anlage soll keine Strahlung aus dem Kraftwerk ausgetreten sein.

 

Es hat keine Verletzten oder Toten gegeben. Laut der Behörden soll das Feuer schon gelöscht sein. Jetzt soll sich das Kernkraftwerk in russischer Hand befinden. Laut der in Wien ansässigen Atomenergiebehörde (IAEA) wurde keine erhöhte Strahlung gemessen.

 

Die Anlage in Saporischschja verfügt über sechs Reaktoren, wovon der erste 1984 in Betrieb ging. Gegen 1:40 Uhr Ortszeit wurden Block 2 und Block 3 vom Netz genommen. Block 4 soll noch laufen und die anderen drei Blöcke sind wegen Wartungsarbeiten nicht im Betrieb.