Köstliche Kochrezepte zum Nachmachen

von Annika Weixlbraun und Madeleine Reif

Wenn du gerne süße Gerichte isst, dann bist du hier genau richtig. Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, dass diese Rezepte ein Gaumenschmaus sind und sie sind ganz einfach nachzumachen.

 

1. Subway Cookies:

280 g Mehl

1 TL Natron

1 TL, gestreutes Salz

250 g Butter, weich

260 g Zucker

2 Ei(er)

300 g Schokolade (Chocolate Chips), zartbitter

 

Butter und Zucker mit dem Handmixer 3 Minuten lang schaumig rühren. Die Eier hinzugeben und weitere 3 min rühren, bis es cremiger wird.

In einer separaten Schüssel Mehl, Natron und Salz mischen und anschließend zur Buttermischung geben und mit einem Löffel unterrühren, bis ein Teig entsteht.

 

Auf keinen Fall einen Handmixer hierfür verwenden und das Rühren mit dem Löffel nicht übertreiben. Der Teig ist perfekt, wenn kein Mehl mehr zu sehen ist. Die Schokolade unterheben.

 

Ein Backblech mit zwei Lagen Backpapier auslegen. Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen.

Zwetschgengroße Teighäufchen auf das Backpapier geben und diese leicht andrücken. Sie sollen gleich groß sein, damit sie gleichmäßig backen und sollten nicht so nah aneinander platziert sein, denn beim Backen laufen sie auseinander und bilden perfekte Kreise.

 

In den Backofen geben und 10-13 min backen. Die Kekse sind noch extrem weich, wenn man sie aus dem Backofen holt - das ist aber normal. Beim Abkühlen sind die Kekse anfangs noch leicht gewölbt, fallen dann aber nach ein paar Minuten ein und bilden dabei diesen leckeren weichen Keks-Kern, wie er bei Subway so berühmt ist. Die Kekse sollten ca. 20 Minuten abkühlen und dann kannst du sie genießen!

 

2. Glückskekse:

 

70g Mehl

100g Puderzucker

2 Eiweiß

2 EL Milch

2 Messerspitzen Salz

 

Zuerst gestaltest du kleine Zettel mit einer Botschaft, die du später in den Glückskeks hineinlegst.

Jetzt das Eiweiß mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen. Nun Mehl, Puderzucker und Milch unterrühren. Salz hinzufügen und 10 Minuten quellen lassen.

 

Verstreiche immer 1 Teelöffel Teig gleichmäßig auf Backpapier (ca. 8 cm Durchmesser). 

Bei 200 Grad 4 - 5 Minuten backen, bis die Ränder eine goldgelbe Farbe annehmen. Den Zettel mit der Botschaft hineinlegen und vorsichtig falten: Bei jedem Plätzchen gegenüberliegende Seiten

zu einander hinziehen, sodass sie aussehen wie kleine Tortellini (siehe Bild unten). Zum Schluss einfach abkühlen lassen und fertig!

 

3. Cakepops:

Die Arbeitszeit von Cakepops ist ungefähr 30 Minuten.  

Man muss diese ca. 40 Minuten abühlen lassen, und das Niveau ist einfach. Die kleinen, runden Kuchen am Stiel sind auf allen Hochzeiten, Babypartys und Geburtstagen wirklich sehr beliebt. Man stellt sie ganz schnell und einfach aus Kuchenresten und Saft her.  

 

Was braucht man für die Herstellung? 

 

400g Kuchenreste z.B. Sandkuchen 

4-5 EL Orangen- oder Maracujasaft  

70g weiche Butter 

14 bunte Plastik- oder Holzspieße  

250g Vollmilch- oder Zartbitterkuvertüre 

 

Zum Dekorieren kann man Zuckerperlen, Haselnusskrokant und Kokosflocken verwenden. Damit das auch hält, kann man z.B. weiße oder braune Schokolade verwenden. 

Man kann nicht nur normale Cakepops machen, sondern auch Weihnachts-Cakepops oder für Ostern. 

 

Die Weihnachts Cakepops  dauern ca. 60 Minuten und die für Ostern 45 Minuten.  

 

Weihnachten: 

Die Arbeitszeit dafür sind wie schon gesagt 60 Minuten, man muss die 20 Minuten backen und ruhen lassen - ca. 8 Stunden 20 Minuten. Das Niveau ist auch einfach. Weihnachtliche-Cakepops sind ein echtes Highlight auf dem Buffet. Hübsch verziert mit Salzbrezeln und Schokoperlen sehen die saftigen Kuchen-Kugeln am Stiel wie Rentiere. 

 

Ostern: 

Hier ist die Arbeitszeit 45 Minuten, Backen ebenfalls 20 Minuten und kühlen für 1 Stunde. Dafür ist das Niveau Mittel leicht. Süße Ostereier am Stiel: Cakepops zu Ostern sind ein echter Hit und versüßen der ganzen Familie die Feiertage. 

 

 

Viel Spaß beim Nachmachen!!!