Lanz Bulldog

von Fabian Lugauer

Das Unternehmen Reicht bis in das Jahr 1859 zurück als Heinrich Lanz in das Väterliches Unternehmen in Mannheim einstieg.

Zunächst wurden hier Landwirtschaftliche Maschienen wie Dampf Dreschmaschienen Repariert und Verkauft.

 

1921 wurde der erste Lanz Ackerschlepper      HL 12 gebaut deswegen gilt er auch als Ur Traktor. Dieser Traktor hat einen Glühkopfmotor Verbaut. 

 

Der Glühkopfmotor wurde ab 1918 von Fritz Huber Entwickelt. Der Motor Arbeitet nach den

Akroyd Verfahren mit Innerer Gemisch Bildung und Fremdzündung. 

1923 Ging der Lanz Bulldog in Serie.

Anfangs hatte er noch ein 1 Gang Getriebe mit 4,2 Km/h, später auch ein 2 Gang Getriebe mit 12 km/h.

Vor 1928 hatten die Lanz Bulldogs noch keinen Rückwerksgang. Deswegen musste man zum Rückwerts Fahren die Drehrichtung des Motors geändert werden dieses Umstellen erfordert sehr viel Geschick und Übung, und so geht es zu erst musste die Drehzahl so weit gesenkt werden das der Motor fast zum stehen kam und dann im Richtigen Moment mit Gasgeben eine Frühzündung auszulösen und den Motor in den Kompresisionstakt zurückwarf. So das der Motor in die Andere Richtung Läuft.