Wird 2022 ein Asteroid einschlagen?

Von Lorenz Kartusch

Meteoriden, Asteroiden und Kometen. Kleine bis riesengroße aus Silikatmineralen, Eisen oder Trockeneis bestehenden Objekte, die rund um im Weltall herumschwirren.

 

Jedes Jahr verursachen  Einschläge auf dem Mond, dass 200 Tonnen Wasser durch den Aufprall herausgesprengt werden. Der letzte große Meteoroid der die Erde traf schlug im Jahr 1908 in Sibirien ein, welcher einen großen Krater hinterließ.

 

Selbst die Dinosaurier und viele andere Lebewesen, die dem Massensterben vor 65 Millionen Jahren zum Opfer gefallen sind, konnten dem starken Klimawandel, der durch einen riesigen Kometen ausgelöst wurde, nichts ausrichten.

 

Der größte identifizierte Einschlagskrater unseres Planeten (Vredefort-Krater) in Südafrika, mit einer Größe von 380 Kilometern, bietet heute fabelhaft abgelegene Orte mit wunderschönen Ausstrahlung. 

 

Allerdings soll ein großer Asteroid (Name: 2009 JF1) mit einer Größe einer  Pyramide (ca. 128 Meter/ andere vermuten nur 13 Meter) in einer Entfernung von 31.750 Kilometern an der Erde vorbeirasen und das vielleicht schon im kommenden Mai dieses Jahres!

 

Astronomen befürchten jedoch, dass er sein Ziel verfehlen und somit die Erde treffen könnte. Die Chance, dass es einen Aufschlagt gibt ist jedoch sehr gering (ca. 0,26%).

 

Im Jahr 2013 schlug ein Asteroid ähnlicher Größe mit 19 km/hs in eine russische Stadt ein. Dieser war etwas langsamer als 2009 JF1, da dieser stark von der Erdatmosphäre abgebremst wurde. Ein Kollision mit der Erde mit einer Sprengkraft, die größer als 40 Hiroshimabomben sein soll, hätte jedoch große Folgen so die NASA.

 

Der Asteroid wird schon seit Jahren beobachtet und es gibt immer mehr Spekulationen, wann er vielleicht einschlagen könnte. Es gibt aber auch Berichte, in denen bestätigt wurde, dass  keine Gefahr bevorsteht und der Körper vorbeirasen wird.

 

Ich persönlich glaube nicht unbedingt, dass er die Erde treffen wird, theoretisch möglich und katastrophal wäre es aber auf jeden Fall.