Interview mit unserem Schulsprecher

Von Klara Hofmann und Sophie Schaden

Unser Schulsprecher ist Florian  Lehmerhofer.

 

Was machst du als erstes, wenn du in die Schule kommst?

Florian: Ich drehe als erstes den Infoscreen auf.

 

Was sind deine Aufgaben als Schulsprecher?

 Florian: Die Anliegen der Schüler zum Direktor zu bringen, Verbesserungsvorschläge einzubringen, die Schule nach außen vertreten, wenn Besuch kommt, sich vorzustellen.

 

Bist du in Kontakt mit den Klassensprechern?

Florian: Jeden ersten Montag im Monat findet eine Konferenz in der Schüler Lounge statt und es wird alles besprochen, danach treffe ich mich mit dem Herrn Direktor und bespreche es mit ihm.

 

Wie lange bist du schon Schülersprecher?

Florian: Seit 3 Jahren, also seitdem ich in der 2. Klasse bin.

 

Was hat dich dazu gebracht, Schülersprecher zu werden?

Florian: Ich habe schon seit ein paar Jahren die Erfahrung und es macht mir Spaß zu reden und Themen, die den Schülern wichtig sind, zu bereden.

 

Wie schaut es aus mit den Wahlen, wie bist du zum Schülersprecher geworden?

Florian: Also heuer war ich der einzige Kandidat. Normalerweise findet eine Wahl von den Schülern und Schülerinnen statt, aber da keine Konkurrenten kandidierten, gab es nur eine Bestätigung von allen Klassensprechern, dass sie einverstanden sind.

 

Machst du in deiner Freizeit auch etwas für dein Amt?

Florian: Dieses Jahr nicht so viel, da es keine Wahl gab und es keine Reden gab, die ich vorbereiten musste.

 

Danke für deine Zeit für das Interview!