Straßenkinder

von Sevde Kocaman

Straßenkinder im erweiterten Wortsinn sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren, die obdachlos, von zu Hause weggelaufen oder ohne Angehörige sind, also nicht für sich selbst sorgen müssen.

 

Straßenkinder leben an Bushaltestellen, in Bahnhöfen und leer stehenden Gebäuden, auf Bürgersteigen und in U-Bahn Schächten. Sie erledigen mitunter kleinere Arbeiten gegen Geld oder Mahlzeiten, erbetteln Geld, Lebensmittel und Zigaretten von Passanten oder Touristen oder müssen bisweilen stehlen, um zu überleben.

Weltweit wird die Zahl der Straßenkinder inklusive Jugendliche, die überwiegend in Metropolen zu finden sind, auf über 100 Millionen geschätzt.