Weltweiter Klimastreik am 25. März 2022 - Fridays for Future

von Emma Gamper

Der Klimakrise ist jetzt. Und trotzdem macht keiner aus der Regierung etwas, um die Katastrophe zu stoppen. Darum müssen Kinder und Jugendliche, die am wenigsten für den Klimawandel verantwortlich sind, auf die Straße gehen und für ihre Zukunft zu kämpfen. 

 

Letzten Freitag, den 25. März 2022, versammelten sich überall auf der Welt Klimaaktivisten um für Maßnahmen gegen den Klimawandel zu kämpfen. In Wien versammelten sich rund 10.000 Menschen, bei der Demo in St. Pölten streikten 2000 Aktivist*innen, unter denen auch ich mit tausenden anderen Jugendlichen in meinem Alter war.

 

Eines der Hauptthemen bei Demonstration war unter anderem der Krieg in Russland und der Ukraine. Denn mit dem Gas, das wir hier in Österreich von Russland kaufen, finanzieren wir diesen schrecklichen Krieg mit. Denn die EU zahlt täglich hunderte Millionen von Euros an Putin, um an die fossilen Energien wie Kohle, Gas oder Öl zu kommen.